Neuigkeiten im Dezember

Bitte sichert eure Hunde während der nächsten Tage gut.

Froxy

Froxy geht es sowohl seelisch als auch körperlich schlecht. Zum einen ist er sehr traurig hinter Gittern.

Zum anderen, und das macht uns wirklich große Sorgen, ist es so, dass er eine Erkältung hat und Blut im Urin.

Er müsste dringend raus aus dem Zwinger. In Spanien wird nach einer Pflegestelle gesucht.

 

Marley

Leider ist auch Marley zu einem Notfall geworden. Der charakterlich einfach nur tolle Rüde leidet unter dem Stress in der Perrera. Er hat massiv an Gewicht verloren und begann, sich immer  wieder in den eigenen Schwanz zu beißen.

Der Schwanz musste amputiert werden und im Moment wird er mit Vitaminen aufgepäppelt.

Er braucht dringend ein Zuhause, damit die Perrera nicht seine letzte Station im Leben wird.

Aktion - Gottie/Nic

Gottie wurde in Deutschland operiert.

Für die Rechnungen bitte auf das Bild klicken!

 

Kosten: 584,70 € (Medizinische Versorgung)

 

Wer Gottie unterstützen möchte:

Friends for dogs e.V.

Kto: 652 467 7300

BLZ 441 600 14

IBAN: DE 34 441 600 14 652 467 7300

BIC:    GENODEM1DOR

 

bisher gedeckt:  575 €

Friends for dogs e.V.

Kto: 652 467 7300

BLZ 441 600 14

IBAN: DE 34 441 600 14 652 467 7300

BIC:    GENODEM1DOR

 

Wer Mada direkt unterstützen möchte, hier ist die Kontonummer:

 

RECAL

IBAN: ES 54 3001 0001 5701 2013 1660

BIC:  BCOEESMM001

 

Vielen Dank an:

 

Traudel für 5 €

Kristina für 10 €

Veronica für 10 €

Barbara für 30 €

ebook - 70 €

Andrea - 40 € für die Flamenquitas aus der Auktion - Kastrationen in Almendralejo

Vanessa für 9  €

Beate und Diethelm für 100 € - 50 € Kastrationen, 50 € Froxy

Katja für 100 € - OP Caty

Simone für 50 €

Natascha für 150 € - Catalina

Brigitte für 50 €

Ruth für 50 €

Claudia für 100 € - 50 € Hada, 50 Froxy

Marlies für 15 €

Steffi für 10 €

Karin für 10 Weihnachtskugeln

Beate und Dieter für 5 € für einen geschmückten Weihnachtsbaum

Dorothee für 30 € - Weihnachtsbäume, Geschenke und Kugeln

Fam. Orel für 150 €

Ute für 25 € - Tannen, Kugeln und Geschenke

Barbara und Klaus für 30 € - Tannen und Geschenke

Wiebke für 20 €

Katja für 150 € - OP-Kosten Gottie/Nic

Katja für 50 €  - Tannen, Kugeln und Geschenke

Familie Timmy (Russo) für 100 € - OP-Kosten Gottie/Nic

Familie Timmy (Russo) für 400 € - Erweiterung des Daches über dem Welpengehege

Detlev und Maggy für 50 € - Reisekostenzuschuss für ihren Escarpi

Katja für 200 € - Welpenfutter

Brigitte für 50 € - Welpenfutter

Martina und Christoph für 25 € Welpenfutter

Wandkalender - groß!

Gewidmet ist er all denen, die die Perrera nicht lebend verlassen haben.

Die einzelnen Monate erinnern dann an die Hunde, die ein Zuhause gefunden haben.

Der Erlös wird natürlich für die Hunde in der Perrera von Almendralejo eingesetzt und wir hoffen, dass es viele Bestellungen gibt, reichlich Vorrat ist jedenfalls noch vorhanden.

 

Preis pro Stück: 15 €

zzgl. 1,80 € Versand

 

Glückspilz gesucht!

 

Hinter Bäumen, Lichtern, Geschenken und Kugeln verbirgt sich das Bild des ersten Glückspilzes des nächsten Jahres.

Leider kann man es vor lauter Weihnachten garnicht sehen.

Alles muss noch an den Mann oder die Frau gebracht werden. Immerhin muss das Ticket in ein neues Leben verdient werden.

Beim Klick auf das Bild könnt ihr sehen, wie das aktuelle Bild aussieht

Holt euch Bäume, Geschenke, Lichter, Kugeln und Freude ins Haus.

 

 

Aktion - Welpenfutter!

 

 

Vor Ort wird dringend wieder Welpenfutter benötigt. Wir haben schon mal eine Art "Erste Hilfe" geleistet und für 180 € Futter geschickt.

Wer sich an der Aktion beteiligen möchte, bitte als Verwendungszweck "Welpenfutter" angeben.

 

Summe: 275 €

 

 

Wer möchte kann auch direkt Futter nach Spanien schicken lassen. Wir machen dies über Zooplus. Der Button sollte auch wieder funktionieren, so profitieren die Tiere doppelt davon.

Versandadresse kann gerne erfragt werden.

Bitte sichert eure Hunde während der nächsten Tage gut.

30. Dezember 2015

 

Schnell noch die Bilder der Adoptionen in Spanien nachgereicht.

Drei Welpen und Rosco hatten das Glück, die Perrera noch im alten Jahr verlassen. Hoffentlich sind es Zuhause für immer.

Die Galgos, bis auf Ligera, haben die Perrera ebenfalls verlassen können. Sie sind von zwei Galgo-Orgas übernommen worden. Ligera ist leider total ängstlich und somit im Moment nicht vermittelbar. Hoffentlich lernt sie, dass Menschen auch toll sein können.

 

Leider gibt es aber schon wieder den nächsten Notfall. Ringo kam mit einer alten Hüftverletzung und hat eine bilaterale Hüftdisplasie, zudem hat er schwere Arthrose. Das nasskalte Wetter in der Perrera ist natürlich Gift für die geschundenen Knochen. Er braucht dringend ein warmes und trockenes Plätzchen.

Hier sind Menschen mit einem großen Herzen gesucht, die dem freundlichen Hundemann ein liebevolles Zuhause geben können.

Weihnachten ist zwar schon vorbei aber diesen Schnappschuss möchte ich euch nicht vorenthalten.

Tja, das Leben ist kein Ponyhof, diese Erfahrung mussten auch Elfo und Betty machen.

Wir haben viel erreichen können in diesem Jahr, wir haben viele neue Unterstützer gefunden, wir haben neue Partner gewonnen. Mit Hilfe der Podencorosa in Tecklenburg und des Tierschutzvereines Kissing e. V. konnten wir lt. Mada 78 Hunde in eine bessere Zukunft schicken, dazu kommen 4 Katzen. Da sag nochmal jemand, wir könnten die Welt nicht ändern. Gemeinsam haben wir die Welt von 82 Tieren ganz grundsätzlich geändert.  Vielen Dank an Alle, die dies möglich gemacht haben.

 

Es sind aber auch viele Tränen geflossen, Tränen für diejenigen, die die Perrera nicht lebend verlassen konnten, Tränen für diejenigen, die uns schon verlassen haben.

 

Leider gibt es aber auch einige Baustellen, die wir mit ins neue Jahr nehmen müssen. Baustellen, die absolut überflüssig sind, die unnötig Kraft kosten, die den Hunden in der Perrera schaden. Hoffentlich können wir diese im nächsten Jahr positiv abschließen.

 

Wir wünschen allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und wir hoffen, dass wir auch im neuen Jahr gemeinsam für die Hunde in der Perrera kämpfen, für eine bessere Zukunft.

Vielen Dank euch Allen!

29. Dezember 2015

 

Bitte achtet in den nächsten Tagen besonders gut auf eure Hunde. Die Knallerei hat begonnen und leider ist dies die Zeit, wo viele Tiere Panik bekommen. Bitte unterschätzt dies nicht.

28. Dezember 2015

 

Als erstes ein dickes Dankeschön für die rege Beteiligung an der Aktion "Glückspilz gesucht".

Hoffentlich kommen noch einige Glückspilze dazu.

Glück gebrauchen kann auch Kidda. Es war ja zu befürchen, dass sie LM positiv ist. Dieser Verdacht hat sich leider auch bestätigt. Sie wird jetzt behandelt, muss aufgepäppelt werden und braucht natürlich dringend ein Zuhause, damit sie zur Ruhe kommen kann. Das braucht auch Marley, der ebenfalls gepäppelt werden muss.

Zudem wird dringend Welpenfutter gebraucht. Dies bekommen nicht nur die Welpen, sondern auch die kleinen Hunde. Nicht zu vergessen, dass es eine Vielzahl von unter Einjährigen gibt, die eigentlich auch Juniorfutter bekommen sollten. Deshalb auch hierzu nochmal der Aufruf zu helfen. Es tut mir wirklich sehr leid aber die Situation ist leider im Moment sehr angespannt. Gerade im Winter leiden die Schwachen und Kleinen immer besonders, dann nicht nur seelisch, sondern auch körperlich und wir können nur versuchen wenigstens die Versorgungssituation zu verbessern.

Wir haben direkt eine Lieferung im Wert von 180,00 € veranlasst. Sobald die Rechnung da ist werde ich sie natürlich online stellen.

 

Positiv ist, dass zwei Welpen vermittelt sind und auch Tara Negra zur Probe bei einer Familie wohnt. Drücken wir allen die Daumen, dass es ein Zuhause für immer ist.

Die Kleinen, die mit ihrer Mama gekommen sind, sind leider auch noch zu kleine zur Adoption.

 

26. Dezember 2015

 

Wie erwartet, ist die Situation in der Perrera mehr als angespannt und die Probleme werden größer.

Weihnachten bedeutete für diese kleine Familie den Einzug in die Perrera und gerade die Kleinen leiden sehr unter den Bedingungen, gerade im Winter. Glück im Unglück, sie haben ihre Mama dabei.

Die Kleinen sind leider noch zu jung um nach Deutschland zu reisen. Hoffentlich finden sie vor Ort liebevolle Familien.

Nicht zu vergessen, dass auch diese Minis noch auf ein Zuhause warten.

Einen neuen SOS-Hund gibt es leider auch. Marley hat körperlich massiv abgebaut und sich immer wieder selbst in den Schwanz gebissen. Dieser musste amputiert werden und es wird versucht, ihn mit Vitaminen aufzupäppeln. Letztlich braucht er aber ganz dringend ein Zuhause, ganz dringend.

Damit steht die nächste Herausforderung, Marley ist ja nicht der einzige Notfall. Traurig, dass so viele tolle Hunde seit Jahren hinter Gittern sitzen müssen.

 

Um diesen Tag mit etwas Schönem abzuschließen, hier ein Bild von Timmy und Luna. Timmy hat die Perrera von Almendralejo damals als Russo verlassen, vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch an ihn. Vielen Dank für die schönen Bilder.

Allen noch einen schönen Weihnachtstag und einen schönen Sonntag.

Wir wünschen allen einen schönen Weihnachtstag.

 

Feliz Navidad pare el equipo de la Perrera.

 

23. Dezember 2015

 

Jetzt steht Weihnachten aber wirklich vor der Tür. Heute noch in Form des Briefträgers oder des Paketbotens.

Bei dem Stollen handelt es sich übrigends um einen origialen Dresdner Stollen, direkt aus Dresden, quasi aus erster Hand.

Vielen Dank für die Grüße und Wünsche.

Auch per Mail sind ein paar Grußkarten gekommen. Vielen Dank auch dafür.

Besonders gefreut hat es mich auch, dass sich unser Neuschweizer gemeldet hat. Aus dem kleinen Hugo ist ein riesiger Pepe geworden, der seiner Familie sehr viel Freude macht. Weil es eine sehr schöne Beschreibung ist, habe ich sie unter "Was macht eigentlich..." eingefügt.

Vielen Dank auch dafür.

Ich bin ein Textabschnitt. Klicken Sie hier, um Ihren eigenen Text hinzuzufügen und mich zu bearbeiten. Hier können Sie eine Geschichte schreiben, damit Ihre Nutzer Sie besser kennenlernen.

Dann war da noch ein sehr schönes Gespräch mit einer Familie aus dem Süddeutschen und die Chance für einen Vierbeiner aus Almendralejo auf ein neues Zuhause. Der Glückliche könnte Froxy sein, was natürlich doppelt gut wäre. Der Kleine hat ja arge Probleme in der Perrera und ist so zu einem Notfall geworden.

Bitte Daumen drücken für Froxy.

Einige Bäume, Geschenke und Kugeln sind auch wieder "weggekauft" worden. Vielen Dank auch dafür. Ich freue mich sehr, dass es wieder so viele gibt, die die Aktion unterstützen.

 

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die uns unterstützen. Ich möchte nicht anfangen die Namen aufzuzählen (würde ich gerne, hab aber Sorge, dass ich jemanden vergesse), euch allen ein ganz dickes DANKESCHÖN.

Dies gilt auch dem Tierschutzverein Kissing e. V. und natürlich dem Team der Podencorosa e. V. Ohne diese Vereine hätten wir nicht so vielen Hunden helfen können. Nach Madas Rechnung sind das 73 Tiere, die so die Perrera verlassen konnten. Das ist so toll. Eine Zahl, die ich mir vor Augen halten sollte, wenn ich mich mal wieder frage, ob das alles einen Sinn macht. Wenn man die Tiere fragen können, würden sie wohl ganz klar mit JA antworten. Wir haben für 73 Tiere die Welt geändert, wir alle. DANKE.

 

Wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest.

Feliz Navidad auch von Mada und ihrem Team.

FROHES FEST! - FELIZ NAVIDAD!

22. Dezember 2015

 

Weihnachten steht vor der Tür und eigentlich möchte man sich zurücklehnen und ein paar schöne sorglose Tage haben. Davon ist man in Spanien weit entfernt. Jede Menge Hunde, um die man sich sorgt und jede Menge Probleme, für die keine Lösung in Sicht ist.

Da ist es ein kleiner Lichtstreif am Horizont, dass es ein neues Zuhause gibt. Der Glückliche ist Escarpi, dem die Bedingungen in der Perrera Probleme bereiten. Ein bisschen muss er diese allerdings noch aushalten und dann heißt es für ihn "nach Hause".

Seine neue Familie hat sogar schon einen Kalender gekauft. Im nächsten Jahr wird sein Happy End Foto hoffentlich auch dabei sein.

Vielen Dank für Escarpis Weihnachtswunder.

 

Die ersten Kugeln sind auch verkauft, vielen Dank auch dafür.

 

20. Dezember 2015

 

Die Nachrichten aus Spanien sind leider keine guten. 

Diese drei Welpen kamen gestern in die Perrera, waren leider nicht gut zurecht. Also ab in die Klinik. Ein Test auf Parva war glücklicherweise negativ. Alle haben die Nacht überlebt und es geht ihnen besser. Hoffentlich bleibt das so und die Kleinen kommen wieder auf die Beine.

Kidda, die kleine 8jährige Hündin, hat in der letzten Woche akut abgebaut. Gerade für die älteren Hunde ist der Stress in der Perrera besonders groß. Kidda ist noch keine zwei Monate in der Perrera und ein Vorher- Nachherbild zeigt, wie sie sich verändert hat.

Das Testergebnis auf Leishmaniose steht noch aus. Hoffentlich ist es das nicht, ich fürchte, dies wäre das Todesurteil für die Kleine. Ihre Chancen stehen so schon nicht gut aber mit Leishmaniose tendieren sie gegen Null. Hoffen wir, dass sie Glück hat. Dazu gehört aber auch, schnell ein neues Zuhause zu finden.

 

Weiter geht es mit Richi. Der arme Kerl sitzt jetzt auch schon seit über 3 Jahren hinter Gittern. Er musste jetzt zum Arzt, weil er Probleme mit den Ohren hat, wird jetzt mit Antibiothika und Cortison behandelt. Auch für ihn wird es Zeit, dass er endlich die Chance auf ein neues Leben bekommt.

Damit noch nicht genug. Seth wurde attackiert und musste ebenfalls beim Tierarzt vorstellig werden. Glücklicherweise ist er nicht schwer verletzt, bekommt jetzt Antibiotika und muss eine Tröte tragen.

Gute Nachrichten gibt es von Cati. Der Mietzekatze geht es gut und sie ist die kleine Prinzessin im Haus. Leider ist dieses Zuhause nur vorübergehend und Cati braucht ebenfalls dringend ein neues Zuhause.

Die Hoffnung, dass sich die Situation ein wenig entspannen könnte hat sich ja schon mit den vielen Jungspunden, die in den letzten Wochen gekommen sind, zerschlagen. Dann sind die alten Hunde dazu gekommen, die Welpen und die kranken Tiere. Vielleicht gelingt es uns, dass wir irgendwann in der Lage sind, die Situation vor Ort dauerhaft zu verbessern.

Wir haben ja einige Nottransporte durchführen können aber immr wieder rutschen neue Notfälle nach. Wir brauchen jede Hilfe, um diesen zu helfen. Darüber hinaus dürfen wir aber auch die anderen nicht vergessen und besonders am Herzen liegen mir diejenigen, die schon seit vielen Jahren in der Perrera sind.

Mein Wunsch ist es, dass es für alle, die schon so viele Jahre da sind, das letzte Weihnachten hinter Gittern ist und sie das gleiche Glück wie Amelio haben. Er hatte dieses Jahr die Aufsicht über das Schmücken des Weihnachtsbaumes.

Damit allen noch einen schönen 4. Advent.

19. Dezember 2015

 

Heute hat unsere Glücksfee die Gewinner der Tassen ermittelt. Damit ihr seht, dass alles mit rechten dingen zuging, haben wir das ganze auf Video festgehalten.

 

Die Gewinner sind:

 

Katja

Tabatas Familie

Bebos Familie

18. Dezember 2015

 

Jetzt ist es offiziell, dass auch Curtis sein Zuhause gefunden hat und Weihnachten bei seinen Menschen verbringen kann. Er ist ja total auf Menschen fixiert. Damit ist seine kleine Welt jetzt perfekt.

Vielen Dank an das Team der Podencorosa in Tecklenburg. Machs gut kleiner Mann.

Rania, die kleine Hündin, die so furchtbar hinter Gittern gelitten hat und damit zum SOS-Hund wurde, konnte dank des Tierschutzvereins Kissing e. V. nach Deutschland reisen. In Deutschland angekommen, war auch ihre Welt wieder in Ordnung und sie hatte keinerlei Probleme sich auf die neue Situation einzulassen. Jetzt hat auch sie ihr Zuhause gefunden.

Vielen Dank dafür und alles Gute kleine Lady.

Weil ja auch bald Weihnachten ist, möchte ich euch schon mal verraten, dass der erste Glückspilz für das nächste Jahr schon feststeht. Wer es ist, kann man vor lauter Weihnachtsdeko garnicht erkennen. Deshalb müssen alle Sachen verkauft werden und wir hoffen auf eure Unterstützung.

Ich weiß, viele von euch haben uns schon großzügig unterstützt, dafür ganz lieben Dank.

Dennoch versuchen wir die Kosten für die Reise und die Reisevorbereitungen zu sammeln.

17. Dezember 2015

 

Es gibt noch jede Menge Kalender und es wäre echt toll, wenn wir noch einige an den Mann bzw. die Frau bringen könnten.

Vielen Dank an alle, die schon einen Kalender gekauft haben.

 

Ansonsten gibt es einen Gruß von Bebo, der es sich mal so richtig gut gehen läßt auf Frauchens Kuscheldecke. Hat er sich auch verdient der Gute.

Auch Minimi lebt sich so langsam ein und schickt uns einen kurzen Gruß aus ihrem neuen Zuhause.

14. Dezember 2015

 

Galga Bimba, die jetzt Kimba heißt und auf der Podencorosa Zwischenstation machte, hat ihre Familie gefunden und kann Weihnachten ganz gemütlich auf der Couch liegen und sich streicheln lassen.

Vielen Dank dafür!

Caty, der operierten Katze geht es soweit auch gut. Sie genießt die Zuwendung und Aufmerksamkeit, die sie besonders durch Madas Kinder bekommt.

Lupo (Melitón) hat heute einen riesen Schinkenknochen bekommen und den durfte er zur Feier des Tages drinnen essen. Warum, nun er ist genau vor einem Jahr gekommen und in sein neues Leben gestartet.

Happy Birthday LUPO!

Damit ist er aber eigentlich nicht der einzige, der heute ein Jubiläum feiern kann. Auch Yolanda und klein Greta (Carol) haben heute bestimmt was ganz besonders Leckeres bekommen.

Auch Piruletta kam genau vor einem Jahr. Die Kleine ist aber leider schon von uns gegangen.

 

Klein Pipper muss aufpassen, dass er sich nicht bald selbst für eine Katze hält. Er hat ja einen richtigen Harem.

Er sucht leider immer noch ein Zuhause.

Dann gibt es noch folgendes Angebot einer Dame.

Sie versteigert eine Kommode bei ebay und die Hälfte des Ertrages spendet sie uns. Hier mal ein Bild der Kommode und die entsprechende Artikel-Nr. 231764674138

13. Dezember 2015

 

Sakara, die jetzt Kara heißt, hat einen Gruß geschickt und läßt ausrichten, dass sie es super getroffen hat.

Sie ist übrigends das Schaf vor dem Zaun.

12. Dezember 2015

 

Im Moment passiert leider nicht wirklich viel, jedenfalls hier in Deutschland. In Spanien hat man natürlich jede Menge Arbeit mit den Hunden und Katzen.

Bolita, Charly und Troy werden in den nächsten Tagen auch online gehen. Sie sind allerdings nicht neu in der Perrera. Ganz im Gegenteil, sie sitzen seit Februar diesen Jahres hinter Gittern. Zur Vermittlung sind sie allerdings erst jetzt freigegeben, da es sich bei dem Trio um beschlagnahmte Hunde handelt. Traurige Geschichte dahinter aber jetzt gilt es, für die drei ein neues Zuhause zu finden.

Troy ist auf einem Auge leider blind. Die drei können natürlich getrennt vermittelt werden.

Heute ist Post aus dem Süden unseres Landes gekommen. Der TSV Kissing e. V. hat uns ein paar Bilder geschickt.

Vielleicht erinnert sich noch jemand an Alina, sie ist mit ihrer Schwester Naia zusammen gekommen. Ganz schön groß geworden die beiden Ladys.

Nikita hat ihren Platz auch gefunden. Nicht, dass nicht jeder ein eigenes Körbchen hätte aber sie leibt die Gesellschaft anderer Hunde und es freut mich, dass sie diese Chance bekommen hat. Nikita hätte auch heute noch als schwer vermittelbar in der Perrera gesessen, wäre nicht dieses Missgeschick passiert, dass sie trächtig wurde und eingeschläfert werden sollte.

Dies war Nikitas Ticket in die Zukunft und sie macht sich toll.

Epi hatte nur einen kurzen Aufenthalt in seiner Pflegestelle gehabt, bevor er in sein Zuhause ziehen konnt.

Dort läßt er es sich gut gehen und genießt es, wieder eine Familie zu haben.

Diese Rasselbande, welche nicht aus Almendralejo stammt, sorgt dafür, dass es im Hause Erling nicht langweilig wird.

Frau Erling macht wirklich einen tollen Job. Vielen Dank Ihnen und dem TSV Kissing e. V.

In Spanien hat diese Dania ein neues Zuhause gefunden und genießt die Vorzüge eines kuschligen Körbchens.

Von Froxy habe ich leider noch keine Neuigkeiten, leider auch keine Interessenten. Es wäre wirklich wichtig, dass der kleine Mann die Perrera so schnell wie möglich verlassen kann.

 

Kalender gibt es auch noch. Vielleicht sucht ja noch der eine oder andere ein schönes Geschenk.

 

Wir wünschen allen einen schönen Adventssonntag und eine schöne Weihnachtszeit.

10. Dezember 2015

 

Zur Erinnerung an Akhi.

7. Dezember 2015

 

Gestern war auf der Podencorosa in Tecklenburg Weihnachtsfest. Eine schöne Veranstaltung und in Wiedersehen mit Miró, mit Bimba, Mariclara und dem kleinen Curtis.

Miró hat ja schon ein Zuhause gefunden. Bimba und Curtis suchen hingegen noch nach ihrem Zuhause.

Annabel (Shakira) hat natürlich überall nach dem Rechten gesehen. Als Hoheit der Podencorosa muss hier aber noch ein wenig an der Festtagsgarderobe gearbeitet werden.

Der kleine Dingo hingegen hatte besseres zu tun. Er zog in sein neues Zuhause. Damit werden beide Babys Weihnachten in ihrem neuen Zuhause verbringen können.

Für Elfo gab es heute auch ein Geschenk, SEIN Zuhause. Beschenkt hat sich auch Brigitte, nämlich mit IHREM Elfchen. Somit bleibt für den kleinen Kobold alles wie es ist aber das für immer. Vielen Dank dafür!

Dann ist da noch die Sache mit Nic (Gottie), der ja eigentlich nun soweit ist, dass er vermittelt werden kann. Das wurde er auch. Meine stille Hoffnung war ja, dass der kleine Große die Herzen seiner Pflegefamilie erobert und sie ihn nicht mehr ziehen lassen möchten. Er hat seine Sache gut gemacht und darf in seinem Rudel bleiben. Damit ist auch er offiziell in seiner Zukunft angekommen. Vielen Dank für dieses Happy End!

Mal schauen, was noch alles passiert. Der Zauber der Weihnacht kann ja manchmal Wunder bewirken.

 

Zwei, die sich darum keine Gedanken mehr machen brauchen, sind Lia und Dexter (Blacky Cat). Sie haben ihren Platz im Leben gefunden und genießen dies in vollen Zügen.

Einige Kalender sind auch schon unterwegs. Allerdings haben wir noch den einen oder anderen Kalender, der darauf wartet, euch immer wieder daran zu erinnern, wer alles sein Glück gefunden hat.

Hier mal noch ein Monatsbild.

Zudem gibt es Zwei- und Vierbeiner, die alle auf ein kleines bisschen verzichten und damit die Behandlung der operierten Katze unterstützen. Auch dafür ein ganz herzliches Dankeschön.

Dann haben wir zusätzlich zu unserem Kalender noch eine absolut limitierte Auflage von Tassen, die wir gern verlosen möchten. Jeder, der einen Kalender gekauft hat nimmt an der Verlosung teil. Um die Chancen zu erhöhen oder ein Los zu erwerben obwohl man keinen Kalender gekauft hat, bieten wir diese zum Preis von 3 € pro Stück an. Tasse ist auf der Rückseite auch bedruckt. Womit?????

Aktion läuft bis Samstag, 18.00 Uhr.

5. Dezember 2015

 

Heute konnten zwei der Fellnasen, die letzten Sonntag gekommen sind, in ihr neues Zuhause ziehen.

So hat Epi über den Tierschutzverein Kissing e. V. ein neues Zuhause gefunden und Glen über die Podencorosa.

Vielen Dank dafür!

Mada hat in Spanien schon wieder den nächsten Patienten. Eine kleine Katze von ca. 6 Monaten, die eine gebrochene Hüfte hat. Der Tierarzt vor Ort hat die Katze operiert und sie erholt sich bei Mada. Die Kosten für die OP betragen 150 €. Es wäre toll, wenn sich jemand fände, der die Kosten übernehmen könnte. Leider hat es ja in den letzten Monaten jede Menge verletzte und kranke Tiere gegeben.

Caty braucht natürlich auch noch ein neues Zuhause. Wenn jemand dieser kleinen Mietzekatze ein schönes Plätzchen geben kann, bitte melden.

Jersey durfte für neue Fotos einen kleinen Ausflug machen. Das entstandene Video zeigt eine ausgelassene Hündin, die einen kurzen Moment vergessen kann und einfach nur genießt. Leider sitzt die freundliche und vespielte Hündin nun auch schon seit über 1,5 Jahren hinter Gittern und da ging es anschließend leider auch wieder hin. Eine traurige Vorstellung.

4. Dezember 2015

 

Ich habe es endlich geschafft, die letzte Rechnung von Gottie/Nic online zu stellen.  Wenn man auf das Bild klickt, kommt man zu den Rechnungen. Auch ein kleines Video ist dort zu sehen. Leider klafft noch ein erhebliches Loch in der Finanzierung der medizinischen Behandlung. Es wäre toll, wenn auch da noch ein paar Euro zusammenkämen.

Vielen Dank an dieser Stelle nochmal für den Einsatz von Alex und Jens, die es möglich gemacht haben, dass Nic jetzt so glücklich durchs Leben düsen kann.

Am Sonntag ist Weihnachtsmarkt und Nikolausfeier auf der Podencorosa in Tecklenburg. Auch einige unserer ehemaligen Schützlinge werden dort sein. Wer Lust hat diese oder die anderen Fellnasen kennenzulernen, ist natürlich herzlich gerne gesehen.

Dann darf ich mich noch für jede Menge toller Sachen bedanken, die wir bekommen haben, um sie auf dem Trödelmarkt für die Hunde von Almendralejo zu verkaufen.

Das eine oder andere werden wir die Tage auch hier einstellen.

 

Beginnen möchte ich mit diesen warmen Puschen in Gr. 37/38. Sie sind aus Schurwolle und natürlich ungetragen. Versand 3,80 €. Ansonsten gegen Gebot abzugeben.

Kurze Mail an: behrendt.unna@freenet.de

Beginn: sofort

Ende: Samstag, 5. Dez., 21 Uhr

2. Dezember 2015 - traurige Nachricht

 

Heute erreichte uns die traurige Nachricht, dass Akhi vor zwei Wochen über den Regenbogen gegangen ist. Er hatte einen epileptischen Anfall, den er leider nicht überlebt hat. Gerade ein gutes Jahr blieb ihm in seiner Familie, die aus dem großen Schwarzen einen tollen Begleiter gemacht hat.

Leider tröstet es nur wenig, dass er ein Leben in Freiheit genießen konnte, geliebt und umsorgt.

Er ist als Archibald gekommen und als Akhi gegangen. Vielen Dank, dass er dieses Jahr haben durfte!

2. Dezember 2015

 

Das gespendete ebook wurde für 70 € verkauft. Nochmals vielen Dank dafür.

Die ersten Bestellungen für unseren Kalender sind auch da.

 

Bilder unserer Neuankömmlinge gibt es später noch.

Leider haben wir aber schon wieder den nächsten Notfall. Froxy, der kleine Terrier-Mix ist noch nicht lange in der Perrera, leidet aber entsätzlich, so dass wir uns ersthafte Sorgen um seine Gesundheit machen. Er leidet unter einer Erkältung und hat Blut im Urin. Er muss dringend die Perrera verlassen.

Anko, der winzige Hundemann hat in Spanien ein Zuhause gefunden.

Tahoma hingegen ist wieder zurück. Sie war ja zur Probe in einer Familie, hat aber wohl das Haus umgestaltet.

Er hingegen ist heute in sein neues Zuhause gezogen. Compi konnte ja glücklicherweise den letzten Flieger nehmen. Auch er fing an in der Perrra zu leiden. Davon war er aber ganz schnell kuriert. Er hat drei Tage bei Brigitte Zwischenstation gemacht und heute gings dann nach Hause. Alles Gute für den kleinen Mann.

Nach Hause ging es endlich auch für Berta.

Den Jungs im Süden geht es auch gut. Epi hat wohl erstmal einiges an Schlaf nachzuholen.

Tommy auch, muss sich aber auch ein bisschen anderweitig beschäftigen.

Nachzuholen gibt es scheinbar auch für Louis (Elvis) einge ganze Menge, als da wären, Sachen zerkauen, Sachen von A nach B befördern ... Wie es sich halt für einen kleiner Terrier gehört. Aber ist ja auch kein Wunder, tagsüber muss er ja acht geben, dass Herrchen auch den richtigen Weg findet.

Ich hatte ja letztens erzählt, dass beim Transport leider eine Box kaputt gegangen ist. Die Spedition, bei der Yambos Herrchen arbeitet, erläßt uns die Transportkosten, so dass wir eine neue Box kaufen können. Das hätten sie nicht gemußt, da die Palette als heile zugestellt galt und damit kein Versicherungsschaden geltend gemacht werden könnte.

Vielen Dank auch dafür!