Neuigkeiten im Mai

Hund des Monats Mai:

CHATA sucht DRINGEND

 

Chata sucht ganz dringend ihr Zuhause. Sie ist eine freundliche, aktive und verspielte Hündin, die einfach nur gefallen möchte.

Mit Leichtigkeit wickelt sie jeden Zweibeiner um die Pfote.

Leider muss Chata ihr derzeitiges Zuhause verlassen. Sie hat schon ganz viel gelernt und ihr Frauchen ist sehr traurig, die Hündin abgeben zu müssen.

Chata ist stubenrein, kinderlieb und natürlich geimpft, gechipt und kastriert. Sie hat einen negativen Mittelmeertest.

 

Die kleine Hündin ist ein richtiger Schatz. Wer sich für Chata entscheidet, hat einen ganz tollen Hund.

 

Aktion: Welpenfutter

 

Erst im Januar haben wir für die Welpen gesammelt. Leider sind die Vorräte aufgebraucht und es wird dringend Nachschub benötigt.

Es fehlt an allen Ecken und Enden, auch Nassfutter für die Großen wird dringend benötigt. Ich hatte schon ein paar Dosen über "Zooplus" verschickt.

Die Hunde aus Almendralejo brauchen Hilfe.

Bitte als Zahlungsgrund WELPENFUTTER angeben.

 

bisher finanziert:  330 €

 

 

Nicole Behrendt

IBAN: DE 56 4416 0014 290 400 6501

BIC: GENODEM1DOR

Verwendungszweck: Welpenfutter

Reisevorbereitungen für:

Nikita   93 €

TITO    127 €

Toby      25 €

Thalia    93 €

 

bisher finanziert:     120 €

Alle Puzzleteile sind geordnet!!

 

Ich komme, ich komme, ich komme ........

 

Puzzlespiel (2 € pro Teil) zu Gunsten von ..............
Gepuzzeld wird das Bild des Hundes, der für den nächsten Flug ein Ticket bekommen hat. Er oder sie wird vorerst in eine Pflegestelle ziehen.
Jedes Puzzlestück wird mit dem Kauf an die richtige Stelle gerückt. Ich hoffe, es machen viele von euch mit.
Im Moment fehlt es wirklich an allen Ecken und Enden und so können wir vielleicht die Kosten voooooooon .......... decken.
Es darf natürlich gern geraten werden. ...

Nicole Behrendt

IBAN: DE 56 4416 0014 290 400 6501

BIC: GENODEM1DOR

Verwendungszweck: Puzzle

Wer Mada direkt unterstützen möchte, hier ist die Kontonummer:

 

RECAL

IBAN: ES 54 3001 0001 5701 2013 1660

BIC:  BCOEESMM001

Vielen Dank an:

 

Brigitte für 30 €

Traudel für 5 €

Fam. Weber für 50 € - Welpenfutter

Vanessa für 9 €

Anke für 2 Puzzleteile

Steffi & Guido für 40 € - Welpenfutter

Dorothee für 20 € - Welpenfutter + 20 € für Nikita

Karin Sabine für 30 € - Nikita

Wiebke für 20 €

Anke für 3 Puzzleteile

Ute für 15 Puzzleteile

Fam. Bitzer für 200 € - Welpenfutter

Brigitte für 20 €

Kristina und Jakob für 7 €

Andrea für 3 Puzzleteile

Beate und Diethelm für 20 € - Welpenfutter

Marlies für 20 €

Brigitte für 10 Puzzleteile

Kathrin für 10 € - Flugticket Leno

Sandra für 3 Puzzleteile

von mir gibts auch nochmal 2 Puzzleteile

Dorothee für 5 Puzzleteile

Dorothee für 20 € - Nikita

für 12 Puzzleteile

Alex für 60 € - Nikita und Leno

Claudia & Herbert für 100 €

 

Alle Puzzleteile sind gekauft und geordnet! Vielen Dank!

30. Mai 2015

 

Leno, der quirlige kleine Hundemann, der am Sonntag nach Deutschland geflogen ist, hat sein Zuhause über die Podencorosa in Tecklenburg gefunden.

Alles Gute kleiner Mann!

Vielen Dank an die Podencorosa, die Leno den Weg in seine Zukunft ermöglicht hat.

 

Leider gibt es aber auch schon wieder neue Hunde, die ein neues Zuhause suchen.

Da sind Dora und Buka, die kleinen Mischlingshündinnen, ...

Hermes ...

... und diese kleine Welpin, die über die Mauer geschmissen wurde. Gefunden wurde sie spielenderweise mit Pittbull Connan.

Loreen hat schon die Herzen der Mitarbeiter der Podencorosa erobert und darf, sobald sie reisefertig ist, dort Quartier beziehen. Vielen Dank dafür!

29. Mai 2015

 

Aus Spanien kam die Nachricht, dass Marta ein Zuhause in Frankreich gefunden hat. Die freundliche Hündin wurde ja schon einmal in Spanien adoptiert, musste aber wieder in die Perrera als ihre Menschen sich trennten. Diesmal wird es hoffentlich ein Zuhause für immer.

Auch Dimas konnte die Perrera verlassen. Er hat ein Zuhause vor Ort gefunden.

Ulla ist gerade in einer Pflegefamilie mit der Option zu bleiben. Wir drücken ihr ihr die Daumen.

Ariadna ist auch wieder Zuhause. Sie wurde von ihrem Besitzer wieder abgeholt.

Rina hingegen versucht völlig unauffällig zu sein und integriert sich super in den Tagesablauf. So sieht es dann morgens um 9 Uhr am Möhnesee aus.

Leider gibt es aber auch schon wieder einige Neuzugänge. Dazu gehören Neno, ein freundlicher und fröhlicher Winzling von gerade mal 35 cm aber auch eine weitere Omi, Madaline. Die arme kam mit einem Leistenbruch in die Perrera. Außerdem fehlen ihr schon einige Zähne. Beide suchen ein neues Zuhause.

26. Mai 2015

 

Endlich nach vielen Jahren hinter Gittern hat Danko sein Zuhause gefunden. Er war ja auf einer Pflegestelle in Spanien und ist jetzt ZUHAUSE.

Unsere Einwanderer haben schon ein paar Bilder geschickt.

Für Abbu ist alles noch ganz schön unheimlich aber so langsam fängt er an ein wenig lockerer zu werden und wagt schon mal ein kleines Spielchen.

Klein Rina thront wie eine kleine Prinzessin und ich glaube ja, sie erobert gerade die Herzen ihrer Pflegefamilie im Sturm.

Bebo erkundet weiter sein neues Zuhause, noch ein wenig zaghaft aber das wird. Er saß ja schon auf gepackten Koffern und konnte noch ganz spontan das freie Plätzchen im Flieger bekommen.

Am meisten überrascht hat uns aber Nikita. Sie macht sich richtig gut und hat heute schonmal die Gegend erkundet. Begleitet wird sie unter anderem von Toth, der auf der gleichen Pflegestelle ist wie Nikita. Tito hat sogar schon sein Zuhause gefunden.

Die Vorzüge einer gemütlichen Couch scheinen alle Hunde ganz schnell schätzen zu lernen.

Leider wird die Freude über die Fluchthunde arg getrübt.

In der Perrera gibt es wieder ein Opfer zu beklagen. Der kleine Niko ist erst vor einer Woche eingeliefert worden und nun Opfer einer Beißerei geworden. Es macht mich jedesmal sehr traurig, wenn das passiert und mir immer wieder vor Augen führt, wie wenig wir eigentlich tun können. Die Tiere sollten eigentlich sicher sein und dennoch bedeutet es immer wieder für einige den Tod und ich kann nichts dagegen tun. Es trifft fast immer die kleinen Hunde.

Ich hoffe so sehr, dass wir mit Hilfe anderer Vereine ein bisschen Luft bekommen und sich die Situation vor Ort ein wenig entspannt. Beim Klick auf das Bild erscheint ein Video, dass Mada zum Gedenken an den kleinen Niko gemacht hat.

25. Mai 2015

 

Gestern war wieder ein ereignisreicher Tag. In Spanien hieß es Abschied nehmen und in Deutschland hieß es Willkommen zu sagen. In Spanien wurden die Wagen vollgeladen und ab gings zum Flughafen.

 

Dann musste jeder Hund auch in den richtigen Flieger.

Nikita und Co. sind nach München geflogen und befinden sich jetzt in der Obhut des Tierschutzvereins Kissing e. V.

Dort sind alle auch wohlbehalten gelandet und wer hätte es gedacht, Nikita hat die Nacht vor Pflegefrauchens Bett geschlafen und frißt aus der Hand.

Nikita wurde begleitet von Tito, Toby, Thalia und von Toth. So ist aus Nikitas "Todesurteil" ein Happy End geworden und das nicht nur für sie.

Vielen Dank an den Tierschutzverein Kissing e.V., der dies möglich gemacht hat.

Zusätzlich gab es noch eine zweite Reisegruppe, bestehend aus Mitta, Rina, Abbu, Leno und Bebo, die in den Flieger nach Düsseldorf gestiegen sind.

Auch hier sind alle wohlbehalten angekommen.

Mitta hat ja schon ein Zuhause gefunden und konnte direkt nach Hause fahren und auch Bebos neue Familie hatte sich kurzentschlossen auf den Weg nach Düsseldorf gemacht.

Abbu und Rina haben das große Glück, eine Pflegestelle gefunden zu haben und finden so hoffentlich schnell ein neues Zuhause.

Vielen vielen Dank an die Pflegefamilien!

Der kleine Leno kann es sich vorerst nur kurz auf der Couch bequem machen. Er macht nur kurz Zwischenstation und wird dann über die Podencorosa ein neues Zuhause finden. Der kleine Hundemann ist so süß und natürlich viel kleiner als er auf den Bildern wirkt.

Vielen Dank auch dafür!

Vielen Dank an Alle, die diese Reise möglich gemacht haben und damit diesen Hunden eine Perspektive gegeben haben.

Vielen Dank an Sabine und an Jessica vom Tierschutzverein Kissing e.V., die den Sonntag im Flugzeug verbracht haben.

24. Mai 2015

 

Das Welpenfutter ist in Spanien angekommen. Mada bedankt sich recht herzlich dafür und ich hoffe, dass es eine Weile hilft.

Hoffentlich bekommt dieser kleine Hundemann sein Futter bald in einem schönen Zuhause.

Price ist jetzt 3 Monate alt und könnte für die Reise in sein Königreich vorbereitet werden.

Mica kann die Perrera hoffentlich auch bald verlassen. Es gibt jemanden in Spanien, der sie adoptieren möchte. Drücken wir ihr die Daumen, dass es klappt.

Leider gibt es auch immer wieder Neuzuhänge. Auch Ash ist neu in der Perrera.

Dann sind auch die Transportboxen in Spanien angekommen. Leider habe ich erst wieder an Fotos gedacht, als die ersten Decken schon verpackt waren.

Wenn Mada das fotografiert sieht es irgendwie geordneter aus. Mada fotografiert leider die Decken und Körbchen nicht mit aber auch die sind wohlbehalten angekommen.

22. Mai 2015

 

Gratulation Bebo! Gratulation zum neuen Zuhause.

Bebo hat seine Familie gefunden und wird schon ganz bald die Koffer packen können. Ein bisschen was hat er noch zu erledigen, bevor er die Reise in sein neues Leben antreten kann. Aber, die Tage in der Perrera sind gezählt.

Vielen Dank an seine neue Familie!

Auch für Lenos Flugticket ist eine finanzielle Unterstützung eingegangen. Vielen Dank auch dafür!

21. Mai 2015

 

HAPPY BIRTHDAY Charly!

Schön, dass Charly diesen Geburtstag in Freiheit feiern kann.

 

Dann sind noch einige Puzzleteile geordnet worden und ich denke, dass jetzt jeder erkennen kann, wer hier sein Ticket in ein neues Leben sicher hat. Dennoch würde ich mich freuen, wenn noch das eine oder andere Puzzleteil gekauft würde, damit die Kosten für den Flug gedeckt sind.

 

Leno sammelt noch ein paar Euro für sein Flugticket. Wer ihn dabei unterstützen möchte, bitte melden.

Auch die Schar um Nikita könnte noch ein wenig finanzielle Unterstützung gebrauchen.

Ansonsten laufen die Vorbereitungen für die nächste Reisegruppe auf Hochtouren und ich hoffe, dass es ein wenig Entlastung bringt. Ich bin ebenfalls froh, dass wir die Möglichkeit haben, die Halbstarken aus der Perrera zu holen, damit sie endlich das tun können, was Hundekinder eben so tun und hoffe, dass sie ganz schnell eine Familie finden, die sich der Verantwortung bewußt ist und sie an die Pfote nimmt und sie durchs Leben begleitet.
 

18. Mai 2015

 

Vor einigen Tagen hatte ich ein sehr nettes Telefonat mit einer Dame aus dem Schwabenländle, die ein kleines Podenco-Paradies zu haben scheint.

Heute hat sie sich wieder gemeldet und reserviert ist ....... BEBO. Der freundliche Podencomann sitzt jetzt auch schon seit über einem Jahr hinter Gittern aber vielleicht hat das ja schon ganz bald ein Ende.

17. Mai 2015

 

Heute möchte ich, stellvertretend für jede Menge anderer, diese drei vorstellen. Ja, es handelt sich um Katzen, von denen es leider auch bei uns mehr als genug gibt.

Mada hat mich um Hilfe gebeten, was die Situation der Katzen angeht. Wenn also jemand eine Idee hat, wer da helfen kann, bitte melden.

 

Mica kam in einem sehr schlechten Zustand in die Perrera, sie war völlig dehydriert und das Fell war total verfilzt. Lou, ein verschmuster, anhänglicher kleine Katzenmann wartet auch auf ein neues Zuhause.

Dieses kleine Wesen ist noch weit davon entfernt überhaupt eine handvoll Katze zu sein.

Wer hier helfen kann und möchte, bitte melden.

Von einigen bekommen wir ja immer Sachspenden, darunter auch Futter und Leckerchen für die Katzen, die wir dann mit den leeren Boxen zurückschicken können.

Natürlich fehlt es auch hier an allem. Wer noch kleine Boxen, Kratzbäume, Katzenklos ..... hat, wir schicken die Sachen gerne mit. Natürlich können die Katzen auch finanziell unterstützt werden.

 

Ich wünsche allen noch einen schönen Sonntag!

16. Mai 2015

 

Einige Jahre hat Portos in der Perrera von Almendralejo auf seine Chance gewartet. Die hat er bekommen und genutzt. Weil der Portos so ein toller Kerl ist und all seinen Charme hat spielen lassen, möchte sein Pflege-frauchen nicht länger Pflegefrauchen sein. Portos ist jetz Zuhause, in seinem Zuhause.

Danke liebe Anke!

Indirekt hat er dies dem Charly zu verdanken. Über ihn haben wir sein Frauchen kennenglernt.

Es gibt noch mehr gute Nachrichten. Ich war sehr gerührt, als ich die Nachricht bekam: " Pack die kleine Maus Rina für uns ein, wir nehmen Sie gerne." Auch dass sie LM-positiv ist, ist für diese Familie kein Grund sich gegen sie zu entscheiden.

Vielen Dank an Ina und ihre Familie!

15. Mai 2015

 

Gestern ist auch die Bestellung für das Welpenfutter rausgegangen. Ich habe noch ein bisschen Futter für Katzenbabys bestellt. Das wird sicher auch gebraucht. Die Differenz von dem Geld was zusammengekommen ist und dem Rechnungsbetrag nehmen wir vom Erlös des Trödelmarktes. Leider ist das Futter für die Kleinen relativ teuer aber ich hoffe, es hilft wieder eine Zeit.

Vielen Dank an Alle, die dies ermöglicht haben!

 

Dann möchte ich nochmal die Rechnung für das Nassfutter nachreichen. Mada hatte ja bei Facebook um Nassfutter gebeten. Dazu gab es keine Zahlungseingänge, ich hatte das aber auch nur im Aktuellen erwähnt. Wird also aus den anderen Einnahmen finanziert.

Dann möchte ich nochmal an die kleine Rina erinnern. Wir würden sie sehr gerne mitnehmen. Leider ist kein Zuhause für die Kleine in Sicht. Sie ist so bezaubernd und anhänglich. Ich kann gerne Steckbriefe per Mail schicken.

14. Mai 2015

 

Heute waren Brigitte, Sabine und meine Wenigkeit trödeln um ein wenig Geld in die Kasse zu bekommen.

Das hat auch, dank Brigittes Fundus an Werkzeugen, richtig gut geklappt. Es sind nach Abzug aller Kosten 295,80 € übrig geblieben.

Vielen Dank euch Beiden!

13. Mai 2015

 

Aus Almendralejo gibt es heute traurige Nachrichten.

Max, der Boxer, der wohl lange Zeit förmlichst stranguliert lebte, musste eingeschläfert werden. Bei ihm fand eine Wesensänderung statt, die keine andere Wahl lief. Er attakierte mehrere seiner Artgenossen und auch drei verschiedene Mitarbeiter in der Perrera und ist damit unberechenbar geworden. Vielleicht hat seine traurige Vorgeschichte mehr als nur die äußeren Wunden und Verletzungen hinterlassen.

Chata musste auch ihr Zuhause verlassen und es gab eine Frist bis zum Wochenende.

Brigitte hat sie heute abgeholt und sie hat ersteinmal bei Sabine Asyl bekommen. Die Zusammenführung der Hunde hat gut geklappt und sie ist schon wie eine Wilde durchs Feld und durch den Garten gesaust. Ist natürlich alles noch ganz neu aber sie bekommt das hin.

Traurig, dass Chata so gegangen ist, wie sie gekommen ist. Mit nur einem Geschirr und einem Strick, kein Körbchen, keine Decke, nichts.

Wenngleich Chata noch nicht ganz am Ziel angekommen ist, so konnte sie doch dank der Frau die Perrera von Almendralejo für immer verlassen.

Vielen Dank an Sabine und ihre Familie für die spontane Hilfe!

12. Mai 2015

 

Chata braucht jetzt ganz dringend ein neues Zuhause. Wir haben noch bis zum Wochenende Zeit, dann muss sie ihr Zuhause verlassen. Dass sie nochmal wechselt ist okay. Die Hündin ist aufgeschlossen und sehr menschenbezogen. Ich hatte allerdings gehofft, dass sie direkt in ihr endgültiges Zuhause kann, leider ist dies noch nicht in Sicht.

Die Hündin ist wirklich toll.

 

 

Von Yaya gibt es ein paar neue Bilder. Darauf sieht die Kleine schon viel besser auf und scheint auch auf ihrem Beinchen zu laufen. Morgen muss sie erst einmal unters Messer. Drücken wir die Daumen, dass sie alles gut übersteht.

Robie hat jetzt auch eine Aufgabe. Er ist der Babysitter, denn in seiner Familie gab es Nachwuchs. Gut, dass er noch rechtzeitig eine "Aufenthaltsgenehmigung" bekommen hat. Was täten sie nur ohne ihn.

10. Mai 2015

 

Gestern waren Chata und ich bei einem Forumstreffen der Hundeschule von Barbara Dehn.

Chata hat natürlich wieder alle ganz schnell mit ihrem charmanten Blick und ihrem fröhlichen Wesen um die Pfote gewickelt. Sie hat sich toll gemacht und hatte jede Menge Spaß. Es gibt ein kleines Video von unserem Ausflug mit den Hunden.

- Video -

Chata ist ein toller Hund, der soviel Potenzial hat. Hoffentlich findet sich bald ein endgültiges Zuhause für die Hündin.

Dann hat Joshi (Yacko) ein paar Bilder geschickt, ist ein richtig schmucker Bursche geworden.

Unsere kleine Hundeomi hat einige gesundheitliche Baustellen.

Zum einen müssen ersteinmal die Zähne gemacht werde, ein Röntgenbild soll Aufschluß geben, was das Problem mit ihrem Hinterlauf ist. Zum anderen hat sie noch einen Mammatumor, der Entfernt werden muss.

Wollen ihr mal die Daumen drücken, dass das alles wieder in Ordnung gebracht wird und sie alles gut übersteht.

7. Mai 2015

 

In Spanien hat Trufa ein Zuhause gefunden. Alles Gute kleine Lady!

Dann hatte ich ja einige Dosen Nassfutter zu Mada geschickt. Die sind heute angekommen, zwar nur ein Tropfen auf den heißen Stein aber ich hoffe, es hilft ein wenig. Insgesamt sind es 94 Dosen. Wenn jeder Hund in der Perrera Nassfutter bekommen würde, würde es für gut einen Tag reichen.

Es ist traurig, dass nicht mal ausreichend Futter für alle da ist.

Ich hoffe, dass die Sammlung für das Welpenfutter weiter erfolgreich ist, so dass die Kleinen wenigstens gut versorgt sind.

Dann möchte ich noch auf dieses Video verweisen.

 

Die Perrera

6. Mai 2015

 

Jetzt wird es aber höchste Zeit, die Details zu Nikitas Situation bekannt zu geben. Die Flüge sind gebucht und der Weg in eine Zukunft damit geebnet.

 

Nikita wird vom Tierschutzverein Kissing e. V. übernommen. Damit sie sich nicht gruselt, wird sie von Tito, dem potenziellen Vater ihrer Welpen, begleitet. Tito ist mittlerweilen kastriert!

Damit Toby im nächsten Winter dieser Pullover erspart bleibt, hat er sich auch für die Flucht aus der Perrera entschieden und wird Nikita und Tito begleiten.

Damit nun aber der Toby sich nicht gruselt, wird ihn Thalia auf der Reise das Pfötchen halten.

Somit ist Nikitas Leben gerettet und drei andere können auf diesem Wege ebenfalls die Perrera zu verlassen.

Zu verdanken  ist dies einer Karin aus dem Süden von Deutschland, die uns potenzielle Kontaktadressen zugeschickt hat. Einer dieser Kontakte hat den Hilferuf an deren Tierärztin weitergeleitet, die wiederum hat ihn an den Tierhilfeverein Kissing e. V. weitergeleitet.

Von dort kam dann das Angebot Nikita zu übernehmen. Vielen Dank an Alle!

Der Dank gilt aber auch einem Schäferhundhilfeverein, der sich ebenfalls angeboten hat, Nikita zu helfen.

Vielen Dank aber auch an all diejenigen, die über Facebook versucht haben zu helfen, an diejenigen, die mit dem Gedanken gespielt haben, die Hündin bei sich aufzunehmen.

 

Der Tierschutzverein Kissing übernimmt die Hunde ab Flughafen Madrid. Das bedeutet, dass die finanziellen Mittel für die Reise von Mada getragen werden müssen.

 

Hierfür können wir also noch einiges an finanzieller Unterstützung brauchen. Ich werde die kontkreten Kosten erfragen und dann online stellen.

5. Mai 2015

 

Auch heute ist wieder Geld für das Welpenfutter gekommen. Vielen Dank! Vielen Dank auch für das Ordnen von 2 Puzzleteilen.

Das Puzzle ist neu. Nach der Osteraktion gibt es jetzt das Puzzle. Es zeigt den nächsten Kandidaten, der ein Ticket in der Tasche hat und nur darauf wartet in den Flieger zu steigen. Raten erwünscht.

 

Diese kleine Omi ist ebenfalls in der Perrera gelandet. Sie ist geschätzte 10 Jahre, muss aber erst noch durch den TA-Check. Irgendwas ist mit dem Hinterbeinchen und die Kauleiste sieht auch ziemlich lädiert aus.

YAYA braucht ganz dringend ein kuschliges Plätzchen. Wer also eines frei hat.

4. Mai 2015

 

Die ersten 50 € für Welpenfutter sind da. Vielen Dank dafür!

Ansonsten gibt es nicht wirklich Neuigkeiten. Allerdings war ich auch das ganze Wochenende arbeiten. Nach und nach werde ich versuchen die Hunde einzustellen, die eigentlich keine Chance auf ein neues Zuhause haben.  Dabei handelt es sich um diejenigen, die ich kurz am 1. Mai vorgestellt habe. Jezabel hat den Anfang gemacht.

 

 

1. Mai 2015

 

Leider sind die Vorräte an Welpenfutter aufgebraucht und es wird dringend neues gebracht, damit die Kleinen optimal versorgt werden können.

Auch für die erwachsenen Hunde wird Futter benötigt, dies hatte ich ja noch im letzten Monat mitgeteilt.

Gleichzeitig müssen einige Hunde reisefertig gemacht werden, auch dies kostet Geld. Die Details dazu werde ich so bald wie möglich bekannt geben. Wenn alles so klappt, wie geplant, ist das eine ganz tolle Sache.

 

Das kleine Teckelmädchen braucht sich keine Sorgen mehr zu machen. Sie hat ihre Familie gefunden und wird bald die Reise in ihr neues Leben antreten.

Auf dieses Glück warten Solomo und Rania noch. Sie sind auch auf der Straße entsorgt worden und warten nun hinter Gittern auf eine neue Chance.

Auch Compi, der zusammen mit Rina in die Perrera gekommen ist, hat noch kein neues Zuhause, Rina leider auch nicht. Dabei sind die beiden Zwerge sehr anhänglich und lieb. Sie haben ja ihr Zuhause verloren, weil ihr Herrchen gestorben ist.

Ob Turner je ein neues Zuhause findet ist hingegen fraglich. Der Rüde läßt sich nicht anfassen, er rennt sofort weg, wenn Mensch sich nähert.

Auch Jezabel, die Hündin, die sich zwischen den Paletten in Sicherheit bringt, hat wohl wenig Chancen auf ein neues Zuhause.

Poli gehört auch zu denjenigen, die es sehr schwer haben werden. Auch er läßt sich nicht anfassen.

Nicht zu vergessen Quino und Keka.

Nicht zu vergessen, diejenigen, die schon seit vielen Jahren hinter Gittern sitzen.

Hoffen wir auf einen erfolgreichen Monat Mai.