Neuigkeiten im März

Ron

Der kleine Rüde mit dem Charakterkopf wurde in der Perrera attackiert und musste mit dem Trennschleifer befreit werden. Glücklicherweise konnte der Tierarzt seine Verletzungen erfolgreich behandeln und Ron befindet sich auf dem Weg der Besserung.

Erholen kann er sich auf einer Pflegestelle. Allerdings braucht er dringend ein Zuhause, damit er nicht wieder hinter Gittern muss.

 

Update: In Rons Pflegefamilie gibt es sowohl andere Hunde als auch Katzen. Mit beiden kommt er super klar.

Wer uns unterstützen möchte, kann dies auch tun, indem er seine Bestellung bei Zooplus über diesen Link tätigt. Wir bekommen dann eine kleine Provision.

Friends for dogs e.V.

Kto: 652 467 7300

BLZ 441 600 14

IBAN: DE 34 441 600 14 652 467 7300

BIC:    GENODEM1DOR

 

Wer Mada direkt unterstützen möchte, hier ist die Kontonummer:

 

RECAL

IBAN: ES 54 3001 0001 5701 2013 1660

BIC:  BCOEESMM001

Diese tollen Galgomäntel hat Katharina für die Galgos in der Perrera genäht. Mada hat uns ein paar Bilder geschickt. Es gibt einmal die Variante, die nur aus Flece besteht und die wasserdichte Variante, innen Flece und außen ein hochwertiger wasserdichter Stoff.

Katharina hat angeboten, diese Mäntel auch für uns zu nähen. Sie selbst möchte nur die Materialkosten erstattet haben und wir würden einen kleinen Aufschlag machen, der natürlich den Hunden in der Perrera zugute kommt.

Wer also Interesse hat, bitte melden. Die Mäntel können auf Maß gefertigt werden. Der Preis richtet sich immer nach der Größe der Mäntel.

Vielen Dank an Katharina für dieses Angebot und dafür, dass es für die Galgos in der Perrera ein wenig angenehmer ist.

 

Vielen Dank an:

 

Traudel für 5 €

Vanessa für 9 €

Barbara für 30 €

Alex und Jens für 450 €

Dorothee für 30 € - Coco

Beate &  Diethelm für 25 € - Ron

Rüdi für 105 €

von Zooplus haben wir eine Gutschrift in Höhe von 17,05 € bekommen

Simone für 50 €

Brigitte für 50 €

Julia für 20 €

 

 

Ron - 115 € (45 € von Beate und Diethelm) - verbleibend: 70 €

Marlene - 75 € - Milteferon

Blasco - 75 € - Milteferon

Reisekosten für:

31. März 2016

 

Leider vergeht die Zeit im Moment wie im Fluge und es gibt unzählige Dinge, die darauf warten erledigt zu werden.

Dies gilt auch für Mada in Spanien. Es sind ja einige neue Hunde dazu gekommen und es reißt nicht ab. Dieser arme Kerl wurde auch in die Perrer gebracht und hat eine Menge erlebt.

Gute Nachrichten kommen allerdings aus dem Süddeutschen. Kimmy und Any haben ein Zuhause gefunden und können jetzt endlich glücklich werden und ihr Leben genießen.

Vielen Dank an Sandra Erling und den TSV Kissing e.V.

Vielen Dank aber auch an alle, die bei der Aktion für Any mitgemacht haben uns so einen wichtigen Beitrag für ihre Reise geleistet haben.

27. März 2016

 

Vielen Dank für die lieben Ostergrüße, die uns (mich) erreicht haben.
Hier ein kurzer Ostergruß von Sari (Aitana), die Frauchen ganz schön auf Trapp hält.

Marlock verbringt Ostern am Meer. Da bin ich ja ehrlich gesagt ein bisschen eifersüchtig aber es sei dem kleinen Zwerg vergönnt.

Damit euch allen noch ein schönes Osterfest.

25. März 2016

 

Der heutige Feiertag ist wirklich ein Tag zum Feiern. Barto hat ein neues Zuhause gefunden und Fabri ist für Holland reserviert.

Bella zeigt, dass sie absolut hundekompatibel ist. Die Kleine scheint sich schon sehr wohl zu fühlen, kann aber leider nicht bei Mada bleiben und braucht dringend ein neues Zuhause.

Lupo (Melitón) hat sein großes Glück schon gefunden und schickt Grüße von der Nordsee.

Felix (Froxy), um den wir uns ja einige Zeit ersthafte Sorgen machen mussten, konnte ja ebenfalls in ein neues Leben starten. Hier ein Ausschnitt des letzten Updates. 

"Felix ist unser Sonnenschein und die Kinder sagen jede Woche, dass sie ihn nie wieder hergeben wollen. ....

Obwohl es ein „Internetkauf“ war, haben wir alles richtig gemacht, bereuen nichts und sind sehr glücklich mit unserem Felix. Viele Grüße, alles Gute für Ihren Verein und RECAL und vielen Dank für unseren Felix."

Cleopatra hat uns auch einen Ostergruß gechickt. Auch ihr geht es gut.

Noch schnell das Abschiedsfoto von Estrella und Keka nachgereicht.

Leider haben wir es dieses Jahr nicht geschafft, rechtzeitig eine Osteraktion zu starten, können aber jeden Euro gebrauchen.

Wir wünschen allen ein schönes Osterfest.

23. März 2016

 

Gestern gab es in Spanien vier Vermittlungen. Zum einen haben Bree und Johannie die Perrera verlassen, sind aber leider am nächsten Tag wieder abgegeben worden. Der vorhandene Hund der Familie hat die beiden Hündinnen nicht akzeptiert. Nun hoffen sie auf eine neue Chance.

Auch Keka und Estrella wurden vor Ort adoptiert. Hoffentlich haben die beiden Schwestern mehr Glück.

Dieser kleine Hundemann kam zusammen mit Bree in die Perrera und auch er sucht ein neues Zuhause.

21. März 2016

 

In Spanien gibt es im Moment leider wieder jede Menge Hunde, kleinere und größere Probleme. Um einmal mehr ein Beispiel zu geben, hier die Geschichte von Mouse.

Diese handvoll Hund stand eines Morgens vor der Perrera. In einer Transporttasche, mit einem kleinen Schildchen und einem Spielzeug, wurde er vor der Perrera abgestellt.

Glücklicherweise hat das kleine Hundekind direkt ein neues Zuhause gefunden, diesmal hoffentlich für immer. Alles Gute kleiner Mann!

 

Dann ist da noch die Geschichte von Sabrina. Die ca. 8-jährige Katze hatte einen Autounfall und kam mit gebrochener Hüfte in die Perrera. Dabei muss sie schon ein paar Tage ohne Hilfe gewesen sein, denn sie war total abgemagert und schwach. Die Hüfte ist versorgt, eine Kralle musste amputiert werden und die Kleine musste per Infusion versorgt werden.

Sie ist soweit stabil und ist heute auf eine Pflegestelle gekommen, glücklicherweise.

Die Kleine braucht aber DRINGEND ein neues Zuhause. Die wenigen Pflegeplätze für Katzen werden ganz dringend gebraucht. Andernfalls kann man vielleicht einem neuen Notfall nicht helfen. In der Perrera können solche Patienten nicht untergebracht werden.

 

Das gilt auch für Bella, die noch bei Mada ist. Von ihr gibt es neue Bilder.

Neue Bilder gibt es auch von Lady, die ja ein Zuhause in Holland gefunden hat. Alle sind happy und Lady heißt jetzt Charley.

Auch Tasha ist jetzt wieder in ihrem neuen Zuhause. Sie wurde ja von ihren Adoptanten wieder abgegeben, weil sie krank war, musste intensiv behandelt werden. Jetzt hat sie eine neue Familie gefunden.

Es wird also weiter jede Hilfe dringend benötigt. Jede Menge toller Fellnasen warten auf ihre Chance, einige warten schon viele Jahre. Wir hoffen, dass auch sie irgendwann auf der Sonnenseite des Lebens sein werden. Dafür brauchen wir euch und eure Unterstützung. Vielen Dank an all diejenigen, die den Hunden und Katzen der Perrera von Almendralejo unter die Pfötchen greifen. Sie brauchen uns!

20. März 2016

 

Scarlett hat endlich ein neues Zuhause gefunden. Über ein Jahr musste sie darauf warten. Nun kann sie endlich ihre Koffer packen. Zu verdanken haben wir dies SOS Dalmatiner. Vielen Dank dafür.

18. März 2016

 

Ein kurzer Gruß von Samira, die in Spanien ein Zuhause gefunden hat.

Galo, der kleine Unruhestifter, hat das Glück, dass er auf einer Pflegestelle ist. Wenn alles gut läuft darf er bleiben.

Leider gibt es aber mit Zenón noch einen der auf dicke Hose macht hinter Gittern. Der Kleine ist total anhänglich, läuft aber aufgrund seines Benehmens Gefahr, ein Opfer der Umstände zu werden. Er muss da dringend raus.

Abigail hätte auch gern ein neues Zuhause. Sie findet das alles ziemlich gruselig.

16. März 2016

 

Die Hoffnung, dass es irgendwann in der Perrera etwas mehr Entspannung gibt, bleibt wohl ein Wunschdenken. In den letzten Tagen und Wochen sind wieder jede Menge Hunde hinter Gittern gelandet. 

Da sind zum Beispiel Viana und Johannie ...

 

... Ajax und Galo ...

.... Ekuri und Prok, gerade gut 3 Monate alt ...

... Fabri, auch noch ein Hundekind und Yuma, ein 13jähriger Senior ...

Tino, Xoel und diese Katze warten auch darauf, die Perrera wieder verlassen zu können.

Andere warten leider schon seit vielen Jahren darauf. Von Troski gibt es neue Bilder und von Hada ein neues Video.

Das Milteferon für Blasco und Marlene ist auch angekommen. Die Kosten dafür betragen jeweils 75 € und es wäre toll, wenn wir die Kosten übernehmen könnten.

14. März 2016

 

Alyssa hat ihr Zuhause sicher und wird in Dortmund erwartet. Vielen Dank dafür.

Dann werden ihre Augen hoffentlich ganz schnell wieder strahlen.

 

Ariadna verbirgt ihre strahlenden Augen hinter einer feschen Sonnenbrille.

12. März 2016

 

Heute findet in Almendralejo wieder eine Veranstaltung zu Gunsten der Perrera statt. Da gibt es jede Menge Leckereien und es ich wirklich schade, dass wir sooooo weit weg sind.

Weit weg wäre auch diese kleine Hündin gern. Mit gerade mal 6 Monaten ist sie hinter Gittern gelandet.

Weg würde auch diese kleine Fellnase gern wieder. Jonnanie könnte gern auf den Aufenthalt hinter Gittern verzichten

Weit weg ist auch das Stichwort für Alyssa. Sie ist reserviert und wenn alles gut geht, hat sie eine ganz tolle Familie gefunden, die sich schon sehr auf sie freut. Dann wäre sie bald weit weg von den Gittern und Mauern, die sie im Moment noch umgeben. Sie ist auch ein wirklich tolles Mädchen.

Diese blauäugige Schönheit möchte sicher nicht mehr weg. Muss sie aber. Im Moment ist sie bei Mada und ihrer Familie und hat damit das Glück, dass ihr die Perrera erspart bleibt. Dennoch muss dieser Pflegeplatz so schnell als möglich wieder frei werden. Wer also ein ganz besonderes Mietzekätzchen sucht .... Bella wäre bereit.

Damit wünschen wir allen ein schönes Wochenende.

10. März 2016

 

Dieses kleine Hundekind kam drei Tage nach der Vermittlung zurück in die Perrera weil sie krank geworden ist.

Jetzt wird die Kleine behandelt und es findet sich dann hoffentlich ein Zuhause, dass sich besser um sie kümmert.

Fusselchen Luna hingegen scheint das große Los gezogen zu haben und kann endlich Hundekind sein.

Die Medikamente für Blasco und Marlene sind gekommen. Es wäre toll, wenn wir Sponsoren dafür fänden. Toll wäre natürlich auch, wenn die beiden Fellnasen endlich ein Zuhause fänden.

Mada bedankt sich recht herzlich für dieses Paket von Zooplus. Leider war kein Absender dabei, so dass Mada leider nicht weiß, wer ihr die Sachen geschickt hat. In jedem Fall ein Herzliches Dankeschön für die Unterstützung.

In Spanien gibt es leider immer noch jede Menge kranker Hunde, so dass es vor Ort jede Menge zu tun gibt.

 

08. März 2016

 

Das kleine Fusselchen Luna hat ebenfalls ein neues Zuhause gefunden. Sie ist nach Den Haag gezogen und kann dort hoffentlich endlich glücklich werden. Alles Gute Mädchen.

Ringo geht es schon richtig gut. Als Notfall nach Deutschland gekommen, genießt er das Leben, spielt, rennt und springt als wäre da nichts was ihm Probleme bereitet. Es ist so toll, dass er die Perrera verlassen konnte. Dort hat er unter den Bedingungen gelitten und auch Schmerzen gehabt. Im Moment ist davon nichts zu merken.

Für Coco ist ebenfalls eine Lösung in Sicht.

Die Phoenixsons Schäferhundhilfe in der Schweiz hat angeboten ihn zu übernehmen. Er mus sich allerdings noch gedulden bis ein Platz auf einer Pflegestelle frei wird. Dort ist er dann in guten Händen. Zum einen ist dieser Verein auf Schäferhunde spezialisiert und zum anderen kennt man sich auch mit Epilepsie bei Schäferhunden aus.

Wenn es soweit ist, müssen wir den Guten nur noch in die Schweiz bringen. Dafür werden wir wohl eine Sammelaktion starten müssen aber ich denke auch dieser Aufwand lohnt sich und er hat es verdient noch ein paar schöne Jahre zu haben.

05. März 2016

 

Heute ist ein Paket mit Hilfsgütern gekommen. Vielen lieben Dank dafür.

Marley konnte dank des TSV Kissing e.V. ein neues Zuhause finden. Vielen Dank dafür.

Triana hat über die Podencorosa ein neues Zuhause gefunden. Vielen Dank dafür.

04. März 2016

 

In der Perrera gibt es seit einigen Wochen keine Mitarbeiter der Stadt mehr, so dass die gesamte Arbeit durch Mada und ihre freiwilligen Helfer gemacht werden muss. Das ist eine enorme zusätzliche Belastung und die Hunde sind so natürlich auch lange unbeaufsichtigt.

Da ist es gut, dass einige von ihnen die Perrera verlassen konnten.

Besonders schön ist es, dass Ariadna eine Familie vor Ort gefunden hat. Sie zählt ja zu den Listenhunden und es ist hier unmöglich sie zu vermitteln und auch vor Ort haben die Tiere es nicht leicht. Hoffentlich ist es ein Zuhause für immer. Alles Gute für sie und ihre Familie.

Dieses Bild freut uns ganz besonders. Lady verläßt nach so vielen Jahren die Perrera Richtung Niederlande. Alles Gute und ein langes glückliches Leben.

Dass Tascha ein Zuhause vor Ort gefunden hat, verwundert nicht wirklich. Die kleine Maus ist zuckersüß. Hoffentlich hat auch sie das große Los gezogen.

Der kleine Romeo hat seine Familie ebenfalls gefunden. Alles Gute auch für den kleinen Herzensbrecher.

Wir wünschten, endlich auch Hada in eine glückliche Zukunft schicken zu können. Ganz lange steht sie ganz oben auf unserer Wunschliste und es würde uns sehr viel bedeutet. Leider ist im Moment noch keine Happy End in Sicht ABER wir bleiben dran.

Im Moment bekommt Hada ein wenig zusätzliche Aufmerksamkeit. Einer der freiwilligen Helfer hat sie auf einen Spaziergang mitgenommen.

Dafür ein dickes Dankeschön. Muchas gracias.

Es gibt auch ein paar Videos, die Hada auf ihrem Ausflug zeigen.

Von Quino gibt es auch ein neues Video. Er ist wohl der Beweis dafür, dass es sich lohnt auch solch ängstlichen Hunden eine Chance zu geben. Er hat in der Perrera gelernst, dass Menschen auch gut sein können. Jetzt genießt er sein Leben.

In der Perrera wird weiter am Welpengehege gewerkelt.

Was die Idee mit der Heizung angeht, Mada hat eine Heizung. Das Problem ist einfach das Wetter und wir können nur hoffen, dass die Hunde den Winter heil überstehen. Leider ist es ja gerade für die Welpen immer ein Problem.

 

Für Claudia hingegen wird es der letzte Winter hinter Gittern sein. Sie hat ein Zuhause gefunden und kann schon mal ihre Koffer packen. Erwartet wird sie von ihrem neuen Frauchen in Dortmund. Damit kann sie endlich den Stress der Perrera hinter sich lassen und in eine neue Zukunft starten. Vielen Dank für diese Adoption.

02. März 2016

 

In Spanien leiden die Hunde unter der Kälte. Mada hat jede Menge Hunde, die krank sind.

Ich hoffe inständig, dass wir nicht bald die nächsten Opfer der Umstände zu beklagen haben. Leider habe ich auch keine wirkliche Idee, was man tun kann. Für die Welpen ist die Situation besonders schlimm und wir können nur hoffen, dass sie den Winter heil überstehen.

Auf die Überlegung, in dem Raum, in dem auch die verletzten Hunde untergebracht werden können, eine Infrarotheizung anzubringen, warte ich noch auf eine Rückmeldung. Das wäre zumindest kurzfristig zu realisieren. Dafür müssten wir natürlich Geld sammeln. Vorher muss ich aber wissen, ob das machbar ist.

01. März 2016

 

Den Neuankömmlingen geht es soweit gut.

Any hat Probleme mit der Haut, könnte eine allergische Reaktion auf das SpotOn sein. Wird aber alles am Donnerstag untersucht. Wie es aussieht könnte eine Hüft-OP unnötig sein. Any und Kimmie, die bei Frau Erling vom TSV Kissing e.V. auf PS sind, genießen die neuen Möglichkeiten und vor allem den Schnee, der in Süddeutschland liegt.

Popi erfreut sich auf der Podencorosa daran, dass er rennen und toben kann und vor allem daran, dass die Leute viel mehr Zeit für ihn haben, als das in Spanien der Fall ist.

Das Fusselchen Luna ist einfach total ängstlich. Die kleine Maus hat vor allem Angst, es scheint, als hätte sie so garnichts kennengelernt. Zudem, und das ist eher sehr ungewöhnlich, fühlt sie sich bei Männern wohl und sicherer.

Da braucht es geduldige Menschen und Menschen, die gut auf die Kleine acht geben.

Triana würde es auch begrüßen, wenn ganz schnell ihre Familie findet. Drücken wir ihr die Daumen, dass dies ganz schnell der Fall ist.

Wer die Kleine oder andere tolle Fellnasen kennenlernen möchte, hat jeden Samstag zwischen 12 und 17 Uhr die Möglichkeit.

 

Mada hat noch ein paar Bilder von Jairo geschickt ....

... und nach dem Flug ist vor dem Flug.

 

Claudia hat, nach 3,5 Jahren hinter Gittern, ein Zuhause gefunden. Der Vertrag muss noch unterzeichnet, dann hat sie ihren Platz im nächsten Flieger sicher.

Tais Platz im nächsten Flieger ist auch sicher und auch Beths Chancen stehen sehr gut.

28. Februar 2016

 

Der heutige Tag war ein Tag des Abschied nehmens aber auch ein Tag des in Empfang nehmens.

Wieder konnten einige Hunde die Perrera von Almendralejo für immer verlassen.

Luna, Popi, Triana und Gabana sind Richtung Düsseldorf aufgebrochen.

Any, Kimmie und Libo konnten den Flieger nach Münschen nehmen.

Alle sind wohlbehalten gelandet.

Triana konnte schon ein paar Kunststücken vorführen, Popi war allerdings so aufgerecht, dass es nicht einmal ein gescheites Bild von ihm gibt.

Gabana hat ersteinmal ihre Zwischenstation bei Alex genau untersucht und sich dann ins Reich der Träume begeben.

Auch das Fusselchen hat die Reise gut überstanden und wird jetzt ersteinmal auf der Podencorosa Zwischenstation machen. Allerdings glaube ich ja, dass dies nicht lange der Fall sein wird.

Any, Libo und Kimmie haben den Flieger nach München genommen und suchen über den TSV Kissing e.V. ein neues Zuhause. Any, die ja einen Hüftschaden hat, wird dort untersucht und behandelt. Ein großes Glück für die kleine Hündin.

Damit ist der Start für diese Hunde in ein neues Leben gemacht.

Vielen Dank an Alle, die dies möglich gemacht haben. Vielen Dank an Kathi und Wande, die geflogen sind. Vielen Dank an den TSV Kissing e.V.. Vielen Dank an den Podencorosa e.V.. Vielen Dank an Bretonen in Not e.V..

Vielen Dank aber auch an alle, die uns finanziell unterstützen und dies damit helfen zu finanzieren.

 

Muchas gracias para Mada y Rafa. Muchas gracias pare todos los ayudantes de Recal.

27. Februar 2016

 

Sowohl in Spanien als auch hier laufen die Vorbereitungen für diejenigen, die die Perrera von Almendralejo Richtung Deutschland verlassen.

Leider wird einer, der eigentlich reisen sollte, noch eine Zeit in der Perrera bleiben müssen.

Blasco, der vom TSV Kissing übernommen werden sollte, ist LM-positiv. Alternativ wurde Marlene ins Auge gefaßt. Ihr Test ist aber auch positiv, so dass eine Box leider leer bleiben wird.

Ich kann mich erinnern, dass es schon mal eine Zeit gab, da auffallend viele Hunde positiv gestestet wurden und einige Wochen später negativ. Ein positiver Test kann auch andere Ursachen haben und wir hoffen, dass auch Blasco und Marlene negativ nachgetestet werden. Traurig ist es dennoch.

 

Traurig ist auch, dass Troy wieder in der Perrera ist. Er wurde vor ca. einem Jahr vor Ort vermittelt, seine Familie ist jetzt umgezogen und hat ihn nicht mitgenommen. Also hofft er auf eine neue Chance.

Ringo, der ja seine Chance bekommen hat, sieht richtig gut aus. Eine Operation kommt für ihn zwar nicht in Frage aber er ist jetzt in einer tollen Umgebung, bekommt Physiotherapie und Bewegung. In einer schönen Umgebung läßt es sich auch mit solchen Problemen viel besser aushalten. Vielen Dank dafür. 

Polox hatte ja den Zwinger gegen die Couch getauscht und genießt dies auch in vollen Zügen.

Was gibt es sonst noch Neues? Hm, hab ich schon erzählt, dass Lito ein neues Zuhause gefunden hat. Für den Fall, dass nicht, Lito hat ein neues Zuhause gefunden. Viele glückliche Jahre kleiner Schatz.

Gerade kommt noch die News, dass Poli adoptiert wurde. Herzlichen Glückwunsch kleiner Freund und ganz viel Freude miteinander.