Neuigkeiten im Oktober 2016

Rayo ist jetzt 4 Jahre alt. Davon sitzt er schon ein ganzes Jahr hinter Gittern. Es ist natürlich für keinen schön hinter Gittern zu sitzen, dennoch gibt es Hunde, die mehr darunter leiden als andere.

Für Rayo wird es höchste Zeit, die Perrera verlassen zu können. Er leidet sehr darunter eingesperrt zu sein, ist nervös und macht den Leuten vor Ort wirklich Sorgen.

Mit seinen 46 cm ist er gerade mal kniehoch. Der kleine Hundemann ist sehr freundlich und anhänglich.

Gern kann  er in eine Familie mit Kindern vermittelt werden. Gegen eine nette Hündin hätte Rayo sicher auch keine Einwände.

 

 

Wer uns unterstützen möchte, kann dies auch tun, indem er seine Bestellung bei Zooplus über diesen Link tätigt. Wir bekommen dann eine kleine Provision.

Gern kann natürlich auch direkt auf unser Konto gespendet werden.

Friends for dogs e.V.

Kto: 652 467 7300

BLZ 441 600 14

IBAN: DE 34 441 600 14 652 467 7300

BIC:    GENODEM1DOR

 

Wer Mada direkt unterstützen möchte, hier ist die Kontonummer:

 

RECAL

IBAN: ES 54 3001 0001 5701 2013 1660

BIC:  BCOEESMM001

 

Vielen Dank an:

 

Traudel für 5 €

Vanessa für 9 €

Barbara für 30 €

Familie Kennie für 10 €

Flohmarktbesucher für 5 €

Brigitte für 50 €

Klaus und Barbara für 90 €

Anne für 14 € - Pensionskosten

Silke für 15 €

Monika für 400 € - Spende und Schutzgebühr für die beiden Siam-Mix-Kätzchen.

Brigitte für 28 € - Hundelecker

Frank und Olga für 130 €

Dieter und Beate für 75 € - Pensionskosten Travis & Foskito

 

 

Erlös Flohmarkt: 494,75 €

Spendendosen: 70 €

Prämie Zooplus: 11,35 €

Erlös Flohmarkt Nr. 2: 175 €

 

 

 

Leider sind wir mit unserer Pensionskasse schon im Minus. Wir haben ja aktuell Travis und Foskito in der Pension untergebracht. Teddy und Mobi sind zwar auch in der Pension aber für Teddy werden die Kosten von Claudia und der Podencorosa übernommen, Mobi ist dort als Pflegehund.

Es war ja anfangs nur als eine Zwischenlösung für ein paar Tage gedacht. Leider wurde Travis positiv auf Filaria getestet und konnte nicht planmäßig in eine Zukunft außerhalb der Mauern und Gitter starten. Eine Zurück in die Perrera war natürlich auch keine Lösung.

Foskito stellte in der Perrera das Fressen ein und so haben wir ihn auch in der Pension untergebracht.

Allen Hunden tut der Aufenthalt dort gut, sie sind regelrecht aufgeblüht und haben ihre Lebensfreude zurück.

 

Beim Klick auf das Bild kann man sehen, welche Ein- und Ausgaben wir diesbezüglich haben. Bilder der Hunde in der Pension sind dort ebenfalls zu sehen.

 

Wir brauchen dringend weiter Unterstützung!

Kalender 2017

 

Auch für das nächste Jahr möchten wir wieder einen Kalender anbieten.

 

Es wäre toll, wenn wir jede Menge neuer Fotos bekommen. Jede Fellnase wird einen Platz bekommen.

 

Natürlich freuen wir uns auch auf jede Menge Bestellungen.

 

Bitte alles per Mail an: behrendt.unna@freenet.de

31. Oktober 2016

 

Monito, der kleine Terriermix, der vor Ort ein Zuhause gefunden hat, hatte noch einen Termin bei Madas Tierarzt. Der kleine Hundemann wurde kastriert, so kann auch er keinen Nachwuchs mehr zeugen. Die Kosten dafür übernimmt die Perrera für alle als Welpen vermittelten Tiere.

Diese Katzenwelpen haben vor Ort ein neues Zuhause gefunden. Sie stammen aus einer Katzenkolonie, die von Mada betreut wird. Alle Katzenkinder konnten untergebracht werden, entweder haben sie ein Zuhause vor Ort gefunden oder sind auf Pflegestellen. Die Kätzinnen der Kolonie konnten kastriert werden. Somit gibt es hoffentlich so schnell keinen Nachwuchs mehr.

Damit ist dieser Monat auch beendet. Noch zwei Monate und ein neues Jahr beginnt. Es wäre toll, wenn in diesem Jahr noch die eine oder andere Fellnase in ein neues Leben, in eine glückliche Zukunft aufbrechen könnte.

Es sitzen so viele tolle Hunde hinter Gittern und hoffen darauf endlich ihre Menschen glücklich machen zu können.

30. Oktober 2016

 

Gestern war ein guter Tag für einige Fellnasen auf dem Hundeschutzhof Podencorosa. Darunter auch Dana und Marita, die jetzt in ihr neues Zuhause gezogen sind. Alles Gute für alle Glückspilze und ihre Familien.

Wir wünschen allen noch einen schönen Sonntag. 

29. Oktober 2016 - Nachtrag

 

Aus Spanien kommen noch einmal gute Nachrichten.

Für Zulema ist die Zeit hinter Gittern beendet. Sie hat vor Ort ein Zuhause gefunden und macht sich toll, sehr ruhig und ausgeglichen.

29. Oktober 2016

 

Wie angekündigt, werden wir in diesem Jahr noch eine Palette nach Spanien schicken können. Vielen Dank für die Sachspenden, die mit auf den Weg gehen können und hoffentlich den nahenden Winter ein wenig erträglicher gestalten.

Die Hunde werden natürlich nicht kulinarisch bekocht. Die Bücher sind für den Verkauf auf dem Flohmarkt gedacht. Wenn jemand Interesse dran hat, dann bitte melden. Es sind auch 4 sehr schöne Bilder mit Schmetterlingen dabei. Vielleicht hat ja jemand Interesse.

 

In Spanien wurden diese beiden Kätzchen kastriert. Beide suchen dringend ein neues Zuhause, gern zusammen.

Diese beiden haben auch ein Zuhause gesucht und gefunden. Loise und Edna wurden vor Ort vermittelt.

Für Yambo und Amelio ist das schon eine ganze Zeit her. Während Yambo vom Reich der Träume langsam in den Tag gleitet, scheint Amelio den Tag Tag sein zu lassen und lieber noch ein bisschen weiter zu träumen.

Ein Schläfchen machen auch Chusqui und sein Kumpel.

Der kleine Yuno schläft gerade nicht so gut. Er hat eine OP am dritten Augenlid vor sich. Der kleine Mann hat ja schon einiges durchgemacht. Jetzt hat er zwar ein Zuhause aber für die Familie sind die OP-Kosten eine große finanzielle Belastung. Er ist ja auch noch nicht lange in der Familie und Mada hat sich bereit erklärt, die Kosten zu übernehmen. Gleichzeitig hat Mada uns um Hilfe gebeten.

Die Kosten für die OP liegen zwischen 30 und 50 Euro.

Auch Zeus hat wohl noch eine OP vor sich. Er hat eine Ohrentzündung und soll wohl operiert werden. Es wäre allerdings toll, wenn wir die Möglichkeit hätten, ihn vorher nach Deutschland zu holen. Bei Tatoo sollte damals auch der Gehörgang entfernt werden. Den hat sie behalten. Das Ohr muss zwar immer mal wieder versorgt werden aber eine OP ist ihr erspart geblieben.

Zeus, der ein absoluter Schatz ist, wird im Moment mit Antibiotika versorgt.

26. Oktober 2016

 

Die Bestellung bei Zooplus ist raus. Sobald die Rechnung da ist, werden wir sie natürlich wieder für alle einsehbar einstellen.

Koke ist jetzt online und Lana hat ihre Position geändert. Die kleine Lady sucht nun kein Zuhause mehr. Sie wurde von einem Verwandten übernommen. Dort wr der vorhandene Hund verstorben.

Alles Gute für die kleine Maus und ihre Familie.

24. Oktober 2016

 

Ein paar Euro sind für die Hundelecker-Aktion schon da. Vielen Dank dafür.

Dann sind noch einige Hilfsgüter angekündigt, so dass wir wohl wieder eine vollgepackte Palette nach Spanien schicken können. Vielen Dank auch dafür.

 

Keno trainiert fleißig und macht sich richtig gut. Schön, dass er diesen Winter nicht hinter Gittern verbringen muss. Er genießt die Aufmerksamkeit und den Komfort eines Familienlebens. Die Mädchen genießen es sich um ihn zu kümmern und ihn zu verwöhnen. Da hat es unser kleiner Mann wirklich gut getroffen.

23. Oktober 2016

 

Vorbei ist das Wochenende. Was alles so passiert ist die letzten Tage.

Diese beiden Kätzchen suchen wieder ein neues Zuhause. Bart und Calcetines wurden zusammen vermittelt. Ihr Herrchen ist jetzt aber arbeitstechnisch nach London gegangen.

Beide kamen als kleine Kitten in die Perrera, Bart war völlig unterernährt und dehydriert. Die beiden Katzen sind im April diesen Jahres geboren.

Beide sind kastriert und es wäre schön, wenn sie eine Möglichkeit hätten weiterhin zusammen zu bleiben.

Sie sind leider nicht die einzigen Vierbeiner, die ihr Zuhause verlorgen haben. Auch dieser kleine Kerl muss nun in der Perrera auf eine neue Chance warten. Koke ist zwar gechipt aber es sieht so aus, dass auch seine Familie wieder zurück in die Heimat gereist ist. Leider passiert dies relativ häufig. Die Menschen haben vor Ort keine Perspektive mehr und verlassen die Gegend oder das Land. Zurück bleiben leider die Tiere, die dann hinter Gittern landen.

Damit hat Linchen nichts mehr am Hut. Sie hat das All-inclusive-Verwöhnprogramm gebucht.

Line, die fröhliche kleine Hündin, kam als Madaline mit einem riesen Leistenbruch in die Perrera. Das ist lange her.

Snöfried (ehem. Xoel) ist zwar noch nicht so lange in seinem neuen Zuhause wie Line aber er macht seine Sache gut, alle mögen den freundlichen Hundemann. Auch Snöfried weiß die Vorzüge eines Lebens in Freiheit zu schätzen und macht einen sehr zufriedenen Eindruck.

Ziró genießt es mit Freunden auf dem Sofa zu chillen.

Für Chillen auf dem Sofa war für Mada und uns allerdings keine Zeit.

In Almendralejo gab es eine Veranstaltung rund um den Hund. Die Perrera hat natürlich mitgemacht und war mit einem Flohmarktstand dort. Wie es gelaufen ist wissen wir leider noch nicht.

Wir hatten aber auch keine Zeit fürs Sofa. Gemeinsam mit Ute von Hada, Katrin von Yambo, Brigitte und Sabine waren wir nochmal auf dem Trödelmarkt um ein paar Euro für unsere Arbeit umzusetzen. 175 € sind dabei zusanmmen gekommen. Ein toller Betrag. Vielen Dank an alle Beiteiligten für diesen Tag, der nicht nur Geld in die Kasse sondern auch jede Menge Spaß gebracht hat.

Schließen wir das Wochenende mit einer tollen Nachricht.

Serafin, der ja vor ein paar Wochen auf den Hundeschutzhof Podencorosa in Tecklenburg reisen konnte, hat am Wochenende ein Zuhause gefunden und wohnt jetzt in Osnabrück. Es ist tol, dass der etwas schüchterne Rüde jetzt endlich eine neue Chance bekommenn hat.

Alles Gute für ihn und seine Familie.

20. Oktober 2016

 

LECKERCHEN für die Bewohner der Perrera in Almendralejo.

Im Moment bietet Zooplus zusätzlich 10 % Rabatt an. Diese Möglichkeit möchten wir nutzen um den Hunden einfach eine kleine Freude zu bereiten und Hundeleckerchen zu schicken. Das kann Pansen sein, das können Kaubarren, Kauknochen etc. sein.

In unserer Leergut-Kasse sind 70 € und es sind noch 25 € für Welpenfutter in der Kasse.

Natürlich vergessen wir auch die Katzen nicht, wobei es ja im Moment "nur" 10 kleine Kitten gibt. Futter für die Katzen ist also im Moment genug vorhanden.

Welpenfutter ist immer gefragt und reicht erfahrungsgemäß nicht so lange. Jeder kann sich natürlich aussuchen wofür er spendet. Wer besondere Wünsche hat kann uns diese mitteilen.

Natürlich kann man auch selber etwas nach Spanien schicken. Der Versand von 6,99 € pro Versand kann aber besser in Futter umgesetzt werden. Selbstverständlich werden wir die Zahlungseingänge und Wünsche wieder öffentlich machen und auch die Rechnung gibt es wieder hier im Netz.

 

Am Sonntag ist wieder ein Flohmarkt (Parkplatz Zurbrüggen in Unna) geplant. Dafür könnten wir noch helfende Hände gebrauchen. Wir haben jede Menge toller Sachen bekommen und hoffen, dass nochmal eine schöne Summe zusammen kommt.

19. Oktober 2016

 

Heute kamen ein paar Bilder von Keno. Er macht sich toll und ist völlig entspannt.

Keno ist in einer Familie mit kleinen Mädchen und alles klappt super. Die Mädchen sind den Umgang mit Hunden gewohnt und auf Keno wartet ein tolles Hundeleben, mit allem was Hund sich wünschen kann.

Es warten noch jede Menge toller Familienhunde in der Perrera. Jede Menge Hunde, die ihre Familien sehr glücklich machen, wenn, ja wenn man ihnen nur die Möglichkeit gäbe.

 

Arantxa hatte ja am Montag ihre Augenoperation. Leider war das Auge doch schlimmer als gehofft und musste entfernt werden. Tja, in diesem Fall kam die Hilfe zu spät, jedenfalls für das Auge.

Ansonsten ist es toll, dass sie jetzt eine PS in Deutschland bekommen hat. Sie wird medizinisch versorgt und wird keine Schmerzen mehr leiden müssen. Für die Hündin ist es kein Problem mit nur einem Auge zu leben und hoffentlich findet sich schnell ein Zuhause.

Gute Nachrichten gibt es auch für Missie. Sie wird ebenfalls von BIN übernommen und kann die Perrera bald verlassen.

18. Oktober 2016

 

Die Familie der kleinen Pisca hat eine riesen Paket für die Vierbeiner in der Perrera geschickt.

Eine Palette werden wir in diesem Jahr noch auf den Weg nach Spanien bringen. Dafür haben wir schon eine Vielzahl von Dingen beisammen. Schwerpunktmäßig würden wir uns noch Decken wünschen. Der Winter kommt, auch in Spanien.

 

Am Sonntag haben wir nochmal einen Flohmarkt geplant. Wir könnten noch Hilfe gebrauchen. Wenn jemand hier in der Nähe wohnt, Zeit und Lust hat, wir freuen uns über die Unterstützung.

16. Oktober 2016

 

Von unseren Pensionsgästen gibt es durchweg positive Nachrichten. Allen geht es gut und sie fühlen sich richtig wohl. Mobi ist jetzt ebenfalls in der Pension, allerdings als Pflegehund.

Obwohl Mobi immer noch nicht wirklich gut aussieht geht es ihm doch erheblich besser.

Was die Herren hier wohl zu besprechen haben? Vielleicht unterhalten sie sich darüber, was für ein Zuhause sie sich wünschen. Alle sind ja noch auf der Suche.

Travis ist mit seiner Behandlung jetzt durch und so langsam heißt es Abschied nehmen. Er hat das große Glück, dass auf ihn schon ein Zuhause wartet.

So schön es dort auch ist, alle werden diesen Ort verlassen müssen und sich nochmal an neue Situationen gewöhnen müssen. Es wäre wirklich toll, wenn es für Teddy und Co. eine endgültige Lösung gäbe, eine eigene Familie, ein Zuhause für immer oder wenigstens eine Pflegestelle.

Ein neues Zuhause hätte auch Lana gerne. Sie hat schon mal ihr schönstes Teil aus dem Schrank gekramt und würde gern das Land verlassen.

Greta hat keine Sorgen, außer vielleicht, dass Nic (Gottie) ihr ihren Kringel klauen möchte. Er versucht es mit einer vorsichtigen Annäherung.

Wir hatten ja über die Arbeiten in der Perrera berichtet, die dank "Greyhounds in Need" möglich waren.

Darüber wurde letzte Woche auch in zwei spanischen Zeitungen berichtet. Hier sind die Links dahin.

 

http://www.hoy.es/almendralejo/201610/11/recal-recibe-euros-protectora-20161011002428-v.html

 

http://www.elperiodicoextremadura.com/noticias/almendralejo/asociacion-inglesa-dona-12-000-euros-recal-reformar-perrera-almendralejop_967699.html

 

Es ist toll, dass diese so wichtigen Arbeiten gemacht werden konnten. Davon profitieren nicht nur die Tiere in der Perrera sondern auch die heimische Wirtschaft. Insofern ein doppelter Gewinn.

 

Damit wünschen wir allen noch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche.

 

Bitte nicht vergessen, dass wir noch Bilder für den Kalender brauchen.

 

15. Oktober 2016

 

Ganz kurz noch die News des Tages oder der Tage.

Die kleine Damita hat schon gestern den Hundeschutzhof in Tecklenburg verlassen und ist in ihr neues Zuhause nach Badbergen gezogen. Alles Gute für die kleine Maus und ihre Familie.

Alles Gute auch für Naria und ihre neue Familie. Sie hat heute den Hundeschutzhof verlassen und wohn jetzt in Wallenhorst. Auch ihr ein glückliches Hundeleben.

Auch Vera kann einer glücklichen Zukunft entgegesehen. Sie hat ihr Zuhause in Frankreich gefunden und wird bald auf große Reise gehen.

Dringend ein neues Zuhause braucht Zeus. Der freundliche Rüde, der im Sommer mit Hitzschlag eingeliefert wurde, fängt an entsetzlich zu leiden. Er ist ein wirklich toller Bursche, der seine Familie sehr glücklich machen würde.

Leider fehlt uns das Geld, mehr Hunde in der Pension unterzubringen. Mit Travis haben wir ja einen Langzeitinsassen dort. Seine Behandlung ist jetzt abgeschlossen und er kann hoffentlich schnell nach Deutschland geholt werden. Foskito wartet ja auch nich in der Pension auf eine neue Familie und es ist nicht klar, wie lange er noch dort untergebracht wird. Leider dürfen wir die Kosten nicht aus den Augen verlieren.

Wir werden die Kosten in den nächsten Tagen aufschlüsseln. Natürlich werden wir auch weiterhin dafür sammeln aber die Möglichkeiten sind leider nur sehr begrenzt.

13. Oktober 2016

 

Einige Fellnasen haben heute ihr zweijähriges Jubiläum im neuen Zuhause. Erinnert daran hat Marvin, dem es super gut in seinem Zuhause geht und alle sind froh einander zu haben.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank.

Da sollte dann auch noch die eine oder andere Fellnase sein, die ebenfalls ihr Zweijähriges feiern kann. Wie doch die Zeit vergeht.

Hada macht den Eindruck, als wäre sie auch schon gaaanz lange da. Auch sie genießt ihr neues Leben.

Celeste und Verdia sind noch nicht so lange da. Für Celeste war das alles kein Problem, sie hat sich sofort mit den Annehmlichkeiten im neuen Zuhause angefreundet. Verdia, die ja etwas ängstlicher ist, macht mit jedem Tag mehr Fortschritte und kann langsam entspannen.

Für Lana wird schon die Wintergarderobe ausgewählt. Überzeugt ist sie von dem Outfit nicht so richtig.

Die kleine Hündin ist zwar auf einer Pflegestelle in Spanien aber es wäre toll, wenn sie schnell ein endgültiges Zuhäuse fände.

Arantxa hatte auch einen ersten Termin bei Arzt. Wie befürchtet sind beide Augen betroffen. Das "gesunde" Auge wird zeitlebends mit Augentropfen versorgt werden müssen. Am Montag hat Arantxa einen Termin zur OP. Ziel ist es, dass Auge zu erhalten.

Ansonsten ist Arantxa eine ruhige und einfühlsame Hündin. Schön, dass ihr jetzt geholfen werden kann.

11. Oktober 2016

 

Mareia, eines der Jungen von Marillia, war kaum auf dem Hundeschutzhof und hat selbigen schon wieder verlassen. Die kleine Maus hat ihre Familie gefunden.

Etwas gefunden hat auch Blasco, nämlich den Mut seine neue Umgebung zu erkunden. Der Arme war so überwältigt von all dem Neuen, dass er sich zwei Tage nicht aus seiner Unterkunft getraut hat. Heute nun hat er sich getraut und es sich auf der Couch gemütlich gemacht.

Auch neue Bilder gibt es schon von ihm. Fehlt nur noch ein endgültiges Zuhause. Die Daumen sind ganz fest gedrückt.

Auch Verdia ist schon entspannter. Die Arme hatte einen solchen Stress, dass sie sich ebenfalls für einen Tag versteckte. Dank der entspannten Celeste hat sie ihr Versteck verlassen und fängt langsam an sich zu entspannen.

Bei Keno ist auch alles in Ordnung, leider gibt es von ihm noch keine Bilder.

Auch die Zwerge, die auf dem Hundeschutzhof warten, haben keine Probleme. Sie haben alle Annehmlichkeiten sofort für sich in Anspruch genommen. Hoffentlich finden sie schnell ihre Menschen, damit wieder Platz für andere Fellnasen wird.

Ein Zuhause gefunden haben in Spanien der kleine Yuno, der in seinem jungen Alter schon das zweite Mal in der Perrera war. Hoffentlich ist es diesmal ein Zuhause für immer.

Ein anderer kleiner Welpe hat ebenfalls ein Zuhause gefunden.

Für Alda heißt es auch "Zuhause gefunden". Sie muss sich allerdings noch ein wenig gedulden. Ihr Zuhause ist nämlich in den Niederlanden und sie muss noch einige Reisevorbereitungen treffen.

Mada hat wieder eine Katze kastrieren lassen, die als Welpe vermittelt wurde. Mika wird keine Katzenbabys mehr bekommen.

Diese Kastrationen sind so wichtig. Jeder Adoptant vor Ort, der einen Welpen bei sich aufgenommen hat, wird von Madas Tierarzt angeschrieben und es wird die Kastration angeboten. Diese werden von der Perrera finanziert.

Wir versuchen dies natürlich auch zu unterstützen. Bei betterplace.org haben wir dafür einen Spendenaufruf.

Kürzlich konnten wir 110 € an Recal überweisen.

eder kann eine Spendenquittung von Betterplace bekommen und das Geld geht 1:1 auf das Konto der Perrera.

Wir werden in diesem Jahr noch eine Palette mit Transportboxen zurück nach Spanien schicken. Das bedeutet, es gibt noch eine Chance, Sachspenden mit auf den Weg zu bringen. In Anbetracht dessen, dass der Winter vor der Tür steht, wäre es toll, wenn wir noch jede Menge warmer Decken und Mäntelchen auf den Weg bringen könnten.

 

Dann möchten wir noch an unseren Kalender erinnern. Wir freuen uns auf jede Menge toller Bilder eurer Fellnasen. Bitte aller per Mail an:

info@friends-for-dogs.de

 

 

 

09. Oktober 2016

 

Wie man an der "Zuhause gesucht"-Seite sehen kann, hat sich jede Menge getan.

Die Perrera hat neue Bewohner wie z. B. Vera, Aria und Khaleesi, 3 Schwestern, die mit ihrer Mutter auf der Straße gefunden wurden. Glücklicherweise hatten die drei nur einen Fototermin in der Perrera. Sie haben das große Glück auf einer Pflegestelle untergekommen zu sein.

Dennoch brauchen die drei dringend ein neues Zuhause.

Ein neues Zuhause brauchen auch Missie und Koki. Sie müssen leider hinter Gittern darauf warten, dass sie eine zweite Chance bekommen.

Wo Koki nun schon mal da ist, kann er auch wichtige Aufgaben übernehmen. Gemeinsam mit Pablito wacht er über die angelieferten Futtervorräte. Man weiß ja nicht so ganz genau wie lange der Aufenthalt in der Perrera dauert und so ist wenigstens fürs leibliche Wohl gesorgt.

Fessen ist dann aber doch besser als Wachen und so haben sich alle über die Extraportion hergemacht. Vielen Dank an alle, die dies möglich gemacht haben.

Nicht jeder konnte diesem Festgelage beiwohnen. Die Katzen natürlich sowieso nicht. Glücklicherweise haben im einige der Katzen ein neues Zuhause vor Ort gefunden. In der Perrera sind damit jetzt "nur" noch eine Katzenwelpen. Hoffentlich kommen keine neuen dazu und hoffentlich finden die kleinen Kätzchen schnell ein neues Zuhause vor Ort.

 

Für diese blauäugige Schönheit war der Start ins Wochenende auch kein Festmal sondern recht feucht.

Start ist dann auch das richtige Stichwort. Am Wochenende sind wieder einige Fellnasen in eine neue Zukunft gestartet. Darunter auch unsere blauäugige Schönheit Celeste, die gemeinsam mit ihrer Leidensgenossin Verdia in ihr neues Zuhause gestartet ist. Beide Kätzinnen wurden von ihrer neuen Familie erwartet und konnten die Perrera für immer verlassen. Verdia ist die ganze Aufregung allerdings etwas auf den Magen geschlagen und sie versucht einfach nicht da zu sein. Es freut uns besonders, dass die beiden Kätzinnen zusammen bleiben dürfen. Vielen  Dank dafür. 

Auch für Keno hieß es Abschied nehmen. Ein Abschied von der Perrera und ein Willkommen in seinem neuen Zuhause. Sein Glück konnte er wohl am Flughafen noch nicht so recht fassen aber das wird.

Marita hingegen hatte keine Startschwierigkeiten. Sie hat schon Pläne geschmiedet, wie sie wohl die Menschen um ihre kleinen Pfötchen wickeln kann. Das wird ihr sicher schnell gelingen. Jedenfalls machen es sich die Kleinen schon mal auf dem Hundeschutzhof Podencorosa e. V. gemütlich und haben sich schon einen Platz im großen Wohnzimmer erobert.

Die Kleinen????

Mit von der Partie waren außerdem Naria, Damita, Mickey, Mareia und Blasco. Außerdem konnte auch Arantxa die Perrera verlassen. Sie wurde von BIN übernommen, wird dort jetzt untersucht und medizinisch versorgt. Drücken wir ihr die Daumen, dass vielleicht alles wieder gut wird.

Als Erstes hat die kleine Rasselbande mal das Auto genau unter die Lupe genommen um dann erst mal ein kleines Schläfchen zu machen.

Mickey schaut was die Rasselbande macht ....

Einzig Blasco ist noch völlig überwältigt von der neuen Situation. Immerhin hat er fast zwei Jahre hinter Gittern verbringen müssen. Er wird wohl noch ein bisschen Zeit brauchen.

Mit von der Partie war auch Nero. Allerdings wurde er schon am Flughafen in Madrid abgeholt und hat dort sein Zuhause gefunden. Auch ihm und seiner Familie eine schöne gemeinsame Zeit.

Die "Flughunde" und die beiden Katzen wurden einmal mehr von Kathi und Sabine begleitet. Vielen Dank an die Beiden.

Vielen Dank aber auch an all die anderen, die diesen Flug möglich gemacht haben. Allen voran die Adoptanten von Keno, Celeste und Verdia, Helmut und seine Frau, die Arantxa abgeholt haben und natürlich wie immer ein ganz besonderes Dankeschön an das gesamte Team des Hundeschutzhofes Podencorosa e. V., die immer ein Plätzchen frei haben für unsere Fellnasen.

Dort warten jede Menge tolle Hunde auf ein neues Zuhause.

 

Vielen Dank aber auch an Brigitte, die wieder mit von der Partie war und für ein tolles Catering auf der Fahrt gesorgt hat.

 

Vielen Dank an Mada und ihr Team, die wie immer ihr Bestes geben und tagtäglich für die Hunde kämpfen.

 

Damit wünschen wir allen eine schöne Woche.

 

07. Oktober 2016

 

Unweigerlich nähert sich der Winter. Das Wetter hier ist wirklich ungemütlich. Ziró findet das völlig übersichtlich und hat schon mal den warmen Pullover übergezogen.

Yin braucht noch keinen Pullover. Ist ja auch noch ein Jungspund, der jede Menge Abenteuer erleben möchte.

In Spanien ist man von unseren lausigen Temperaturen noch weit entfernt. Dennoch schön, dass diese beiden Kätzchen die Perrera verlassen konnten.

Hier noch ein Foto der Futterlieferung.

Kati und Rober, zwei der Welpen von Marilia sind jetzt online. Sie haben das Alter, dass sie nach Deutschland einreisen dürfen.

 

Damit wünschen wir allen einen guten Start ins Wochenende.

05. Oktober 2016

 

In Spanien wird ordentlich gearbeitet. Die Zäune der Ausläufe waren zum Teil schon so beschädigt, dass sich die Tiere verletzen konnten.

Dank "Greyhounds in Need" konnte ein Großteil erneuert werden.

Auch die Außenmauern haben Zäune bekommen und konnen somit erhöht werden.

Damit aber noch nicht genug. Zusätzlich haben die Ausläufe noch massive Schattenspender bekommen.

Das ist wirklich toll. Die maroden Zäune hatten uns auch Sorgen gemacht aber wir konnten leider nicht helfen. Damit gibt es ein paar Probleme weniger und die Schattendächer werden die Situation für die Hunde verbessern. Sicher erst im nächsten Jahr aber vor Regen schützen sie ja auch.

 

Wir müssen ja leider sehr häufig darüber berichten, dass die Anzahl der Tiere in der Perrera steigt und steigt.

Heute ist die Anzahl der Insassen ein wenig gesunken. Vier Galgos aus der Perrera und ein Galgo, der auf einer Pflegestelle untergebracht war, sind in ein neues Leben aufgebrochen und haben die Perrera für immer verlassen. Alles Gute für die Fellnasen.

In zwei Tagen wird ein weiterer Galgo, gemeinsam mit Rocio und Leo die Perrera Richtung Frankreich verlassen.

Das sind doch wirklich gute Nachrichten.

Allen eine schöne Zeit.

 

Heute ist der Tag der guten Nachrichten. Also machen wir noch ein bisschen weiter. Endlich sind auch die Futterspenden vom Tierschutz-Shop angekommen. War ein weiter Weg bis dahin aber es ist geschafft. Gerade das Nassfutter und das Welpenfutter wird immer dringend gebraucht.

Wirklich toll. Vielen Dank nochmal an alle, die dies möglich gemacht haben.

Vielen lieben Dank aus Spanien für die Unterstützung. 

Die Überraschung ist gelungen und hoffentlich reichen die Vorräte eine Weile. Wäre ja auch schön, wenn es ein paar weniger Fellnasen gäbe, die darauf angewiesen sind.

 

Schön, wenn man einfach mal nur gute Nachrichten übermitteln kann. Hoffentlich gibt es mehr von diesen Tagen und hoffentlich ändert sich das nicht ganz schnell wieder.

 

03. Oktober 2016

 

Ein anstrengender aber auch schöner Tag geht zu ende.

Endlich ist es gelungen mal wieder auf dem Trödelmarkt zu verkaufen. Wir hatten jede Menge toller Sachen, die wir an den Mann und/oder an die Frau bringen wollten.

Um uns zu unterstützen, haben sich Wanda und Beate auf den Weg gemacht. Dementsprechend konnten wir jede Menge Sachen mitnehmen und haben am Ende ein wirklich tolles Ergebnis erziehlt. Auf dem Trödelmarkt haben wir einen Erlös von 449,75 € erzielen können, aus "Vorabverkäufen" kommen noch einmal 45 € dazu, macht unterm Strich 494,75 €.

Außerdem gab es noch eine Spende in Höhe von 5 €, ein paar Sachspenden aus der Nachbarschaft und jede Menge toller Menschen.

 

Vielen Dank an alle, die uns dabei unterstützen.

Das tolle Banner hat uns Beate mitgebraucht und das Plakat unten links ist von Wiebke entworfen und gesponsort.

Vielen Dank für diese tollen Ideen und die Unterstützung.

Die Bilder sind erst am Nachmittag gemacht und somit fehlt leider Brigitte, die natürlich auch wieder mit an Bord war.

Wie man sieht, sind noch jede Menge Sachen über geblieben und ein nächster Termin für Ende Oktober ist hoffentlich realisierbar.

Vielen Dank nochmal an Wanda und Beate aber auch an all diejenigen, die uns immer wieder "Material" zukommen lassen.

 

Gute Nachrichten kamen derweilen auch aus Spanien. Cecilly hat ein Zuhause in Frankreich gefunden und wird schon bald Richtung Zukunft aufbrechen. Alles Gute kleine Maus.

Damit wünschen wir allen noch einen schönen Abend und eine schöne (kurze) Restwoche.

01. Oktober 2016

 

Beginnen wir den Monat mit ein paar schöne Bildern derjenigen, die ihr Glück schon gefunden haben.

Hadas Werdegang ist ja dank vieler vieler Fotos sehr gut dokumentiert. Hier mal wieder ein aktuelles von Hada und ihrem Kumpel Lupo (Melitón).

Während Lupo wie ein Profi posiert, schaut Hada eher etwas ungläubig aus der Wäsche. Sie hat sich halt noch nicht daran gewöhnt, dass sie jetzt ein Star ist.

Die Kleine hat lange Jahre hinter Gittern verbringen müssen. Damit, dass Hada die Perrera verlassen konnte, ist einer unserer Wünsche in Erfüllung gegangen. Ein ebenfalls großer Wunsch ist in Erfüllung gegangen als Amelio die Perrera verlassen konnte. Auch er hat viele Jahre hinter Gittern verbringen müssen. 

Vielen Dank an alle, die gerade solchen Langzeitinsassen eine Chance gegeben haben.

Und, mal ganz ehrlich, was wäre dieser Garten ohne diesen tollen Hund?!

Dexter schickt auch einen Gruß. Auch bei ihm ist alles in bester Ordnung.

Eloma, die kleine Bretonenhündin, hat die Perrera ebenfalls verlassen können. Sie hat ihr Zuhause in Barcelona gefunden. Sieht noch etwas ungläubig aus aber das wird schon. Wir wünschen auch ihr und ihrer Familie eine glückliche Zeit.

Ein Zuhause haben auch diese beiden Zwerge gefunden.

Damit starten Pitufa und Monito jetzt hoffentlich auch in eine glückliche Zukunft.

Ein neues Zuhause findet hoffentlich auch Blasco bald. In jedem Fall wird er uns beim nächsten Flug mit nach Deutschland begleiten. Der freundliche kleine Kerl sitzt auch schon seit fast zwei Jahren hinter Gittern.

Es wäre toll, wenn es jemanden gäbe, der seine Reise finanziert.

Fertig für den Start in ein neues Leben sind jetzt auch Tut und Leo. Leo hat ja schon ein Zuhause gefunden, Tut muss leider weiter in der Perrera warten, warten auf die Chance, endlich wieder ein liebevolles Zuhause zu haben.

Gerade kamen noch ein paar Bilder rein, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Da ist zum einen Maura, die über den Hundeschutzhof Podencorosa ihr Zuhause gefunden hat.

Zum anderen kamen diese Fotos von Sia, die ganz schön Leben in die Bude bringt. So wie es sein muss, wenn ein Hundekind ein neues Zuhause erobert. Möglicherweise wird sie aber auch nur von den anderen angestiftet, so unschuldig wie diese Augen schauen.

Jetzt wünschen wir allen ein schönes langes Wochenende.

30. September 2016

 

Schon wieder ist ein Monat zu Ende. Damit steht auch in Spanien bald der Winter vor der Tür. Von unserem Ziel, die Anzahl der Hunde merklich zu reduzieren sind wir weit entfernt.

Einer braucht sich darum allerdings keine Gedanken mehr zu machen. Der Glückliche ist Kennie. Er hat ein Zuhause in Kamen gefunden und wird schon freudig erwartet.

Damita und Pablito hingegen sind gerade erst in die Perrera gekommen und müssen darauf warten, dass sie adoptiert werden.

Damit sind wieder jede Menge Zwerge in der Perrera.

Hoffentlich gelingt es, die Welpen und Zwerge vor dem Winter rauszuholen. Es nimmt einfach kein Ende.

 

Wir wünschen allen ein schönes Wochenende.