Was ist er groß geworden, der damals kleine Yako. Als Welpe war er übrig geblieben, seine Geschwister vermittelt und der Kleine hinter Gittern.

Als Mada sagte, der kleine Hundemann sei 4 Monate haben wir gedacht, dass sie sich da wohl vertan hat und der Hund bestimmt schon ein halbes Jahr alt wäre. So unsere Einschätzung der Dinge.

Jedenfalls durfte Yako einreisen und landete als Joshi. Die Überraschung war schon riesig, so riesig wie dieses doch recht riesige Hundekind.

Aber huch, das ist aber alles gruselig, "hilf mir, Mama."

Kaum, dass er da war, gab es die nächste Überraschung. Es fiel auf, das Joshi, wenn er länger lief, zu humpeln begann.

Grund dafür waren Warzen zwischen den Zehen. Eigentlich treten diese Warzen am Fang auf aber in diesem Fall zwischen den Zehen. Also hieß es erst einmal Operation an beiden Vorderbeinen.

Also erst mal Schongang einlegen und sich von Frauchen spazieren fahren lassen.

So, nu aber los, endlich das Leben in vollen Zügen genießen. Ist doch auch ein stattlicher Bursche geworden.

So wurde aus dem kleinen Yako der große Joshi