Inhalt anspringen

Friends for dogs e.V.

04. April 2020

Von den vielen Anfragen der letzten Tage ist nicht mehr viel übrig geblieben. Die meisten Leute melden sich nicht mehr, wenn man sie bittet die Selbstauskunft auszufüllen und zu schicken. Für viele Leute ist es wichtig, die Hunde schnell zu bekommen. Das ist aber leider im Moment wegen der Corona-Situation nicht möglich, auch nicht für die Hunde, die in Deutschland sind.

Andere sind dann nicht mehr zu erreichen. Das ist wirklich sehr schade zumal wir sehr viel Zeit in die Gespräche, in das Schreiben von Mails, in den Rücksprachen mit Spanien investiert haben. Wenn dann nicht einmal eine Rückmeldung erfolgt ist das schon frustrierend. 


Dennoch gibt es auch gute Nachrichten. So hat unser kleiner Trosky sein Zuhause sicher. Eine liebe Familie hier hatte sich für den kleinen Hundemann entschieden und zeitgleich kam eine Anfrage aus den Niederlanden. Sollte Trosky dort eine Familie gefunden haben, dann entscheidet sich die Familie hier in Deutschland für einen anderen Hund, so dass es damit zwei Glücksfellchen gibt.

Trosky und Zaira sind ja in einer Pension untergebracht und werden, sobald sich eine Gelegenheitt bietet, das Land in Richtung neues Zuhause verlassen. Für Zaira gibt es eine Anfrage des Französischen Tierschutzvereines.

Drücken wir den beiden Hübschen die Daumen.


Gedrückte Daumen können auch diese kleinen Kitten gebrauchten. Sie sind die ersten, aber sicher nicht die letzten, Katzenbabys. Entsorgt im Müll hatten die kleinen Kätzchen großes Glück, dass sie rechtzeitig gefunden wurden. Damit beginnt leider auch das große Sterben. Die kommenden Monate sind diejenigen, in denen viele Katzen in die Perrera kommen, viele aber sterben, weil sie zu klein, zu krank ... sind.

Die Welpenmilch, die wir bei der letzten Futterlieferung mitbestellt haben, kommt hier direkt zum Einsatz.


Der kleinen Hundefamilie geht es gut, die kleinen Wonneproppen sind aktiv und munter. Auch der Mama geht es gut. War sie anfangs doch sehr schüchtern freut sie sich jetzt über die Aufmerksamkeit der Menschen. Auch die Mama braucht natürlich ein neues Zuhause.


Gut geht es auch Kater Mom und dem kleinen Kater, der mit dem gebrochenen Bein aufgenommen und operiert wurde.


Eine traurige Nachricht kommt dann aber doch noch aus Spanien. Der kleine Lucas wird wieder auf die Suche nach einem neuen Zuhause gehen müssen. Vor ein paar Wochen adoptiert, verliert er sein Zuhause jetzt wieder. Der Grund dafür ist nicht ganz so klar. Sein Herrchen ist Fernfahrer und kann ihn wohl nicht problemlos in jedes Land mitnehmen.

Ein Zurück in die Perrera ist dem Kleinen nicht zuzumuten, hat er doch derart darunter gelitten.


Damit wünschen wir euch allen noch ein schönes Wochenende.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • friends for dogs
  • friends for dogs
  • friends for dogs
  • friends for dogs
  • friends for dogs

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung
[2021-09-19 19:43:24] sitekit-logger.ERROR: Uncaught Exception Exception: "endIndex() expected" at /var/www/friendsfordogs.de/www/WEB-IES/sitekit-module/php/SP/SiteKit/Renderer/RendererContext.php line 135 {"exception":"[object] (Exception(code: 0): endIndex() expected at /var/www/friendsfordogs.de/www/WEB-IES/sitekit-module/php/SP/SiteKit/Renderer/RendererContext.php:135)"} []