Inhalt anspringen

Friends for dogs e.V.

Finanzielle Unterstützung

Auch wir können nicht die Welt retten aber wir sollten es immer wieder versuchen und für jeden geretteten Hund ändert sich die Welt.

Kastrationen und ärztliche Versorgung

Das Ayuntamient übernimmt keine Kosten für die ärztliche Versorgung der Hunde. In der Vergangenheit gab es einige Kurse im Tierheim, so dass ein ganz Teil der Tiere kostenlos versorgt und kastriert werden konnte. Wann die nächsten Kurse stattfinden ist im Moment ungewiß. Leider reißt der Strom der neu eingelieferten Hunde nicht ab und Kastrationen sind so wichtig.

Versorgung der Hunde

Das Ayuntamiento zahlt das Futter für 120 Hunde (welche Futtermenge pro Hund zugrunde gelegt wird, weiß ich nicht). Den Rest muss Mada aufbringen. In der Vergangenheit hatten die Hunde in "Körbchen gesucht" einen verlässlichen Partner, der auch hier Großes geleistet hat. Mada versucht den zusätzlichen Bedarf mit Brot und Brötchen zu decken. Es wäre toll, wenn wir auch hier einen kleinen Beitrag leisten könnten, um zu gewährleisten, dass die Tiere gut versorgt werden können.

Transportkosten

Um die vermittelten Hunde nach Deutschland zu holen brauchen wir ebenfalls Unterstützung. Das sind zum einen Leute, die als Flugpaten fungieren können. Das sind aber auch die Kosten für die Flüge und auch die Kosten, Transportboxen zurück zu schicken.

Instandhaltung

In der Perrera gibt es natürlich auch jede Menge kleine und große Reparaturen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung